Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
13.3.2012 - Sport und Freizeit

Pokalhit gegen Borussia Dortmund

Die Spannung steigt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Dienstag, 20. März, ist um 20.30 Uhr Anpfiff für das – was das Zuschauer- und Medieninteresse betrifft – bedeutendste Fußballspiel der Spielvereinigung Greuther Fürth in der Nachkriegsgeschichte. Nach dem 1:0-Erfolg in Hoffenheim tritt das Kleeblatt nun zu Hause im Ronhof gegen den amtierenden deutschen Meister und derzeitigen Tabellenführer Borussia Dortmund an und hat zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Chance, das DFB-Pokal-Finale zu erreichen. 

Das DFB-Pokal-Halbfinale bedeutet für die Spielvereinigung Greuther Fürth und die Kleeblattstadt einen enormen Imagegewinn.

Das DFB-Pokal-Halbfinale bedeutet für die Spielvereinigung Greuther Fürth und die Kleeblattstadt einen enormen Imagegewinn.

Auch wenn die Klopp-Truppe, die in den vergangenen Wochen ganz Fußball-Deutschland mit ihrem Spiel begeisterte, haushoher Favorit ist: Der Verein am Laubenweg und die Kleeblattstadt können sich schon jetzt als großer Gewinner dieser Saison bezeichnen – egal wie die Begegnung ausgeht. Denn das DFB-Pokal-Halbfinale wird nicht nur in ganz Deutschland, sondern auch in zahlreichen Ländern der Erde übertragen. Das bedeutet für die Spielvereinigung hohe Einnahmen, die nicht eingeplant waren, und für Fürth einen enormen Image-Gewinn. „Unsere Stadt steht mehrere Tage lang im Blickpunkt der Medienberichterstattung und Fußballfans aus der ganzen Welt werden das Spiel in der Trolli-Arena verfolgen“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Jung und fügt hinzu: „Das ist mit Geld nicht aufzuwiegen.“

Dank gebühre daher Präsident Helmut Hack, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Trainer Mike Büskens und dem Team, das eine grandiose Runde abliefere. „Ich hoffe, der weiß-grüne Wahnsinn geht weiter und wir erleben in der kommenden Saison noch mehr solcher Spiele.“ Mit dem Aufstieg in die erste Bundesliga würde ein Traum in Erfüllung gehen, so Jung. Daher gelte es jetzt für alle Fürtherinnen und Fürther, hinter dem Kleeblatt zu stehen und die Mannschaft zu unterstützen.

Für die Halbfinal-Begegnung gegen Dortmund drückt der Fürther Rathauschef seine Daumen und sieht gute Außenseiterchancen: „Auch wir haben einen guten Lauf, spielen zu Hause und – wie jeder weiß – schreibt der DFB-Pokal seine eigenen Gesetze.“

Ticket-Infos der SpVgg

Seit 12. März läuft der Karten-Vorverkauf für die letzten beiden Heimspiele der Spielvereinigung Greuther Fürth gegen den FC St. Pauli (Freitag, 13. April, 18 Uhr) und Fortuna Düsseldorf (Sonntag, 29. April, 13.30 Uhr). Das Besondere: Die Tickets für diese beiden Partien gibt es ausschließlich im Vierer-Kombi-Paket, bei dem Fans sich den Topzuschlag sparen. Darin enthalten sind auch die Spiele gegen den Karlsruher SC (Samstag, 24. März, 13 Uhr) und Energie Cottbus (Freitag, 5. April, 18 Uhr). Bis einschließlich 23. März kann das Kombi-Ticket „Vierer-Kette“ an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über den Online-Shop im Internet (link im rechten Bereich dieser Seite) erworben werden.

 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
2014 © Stadt Fürth - Impressum
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche