Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
20.1.2010 - Stadtnachricht

Ehrenamt ausgezeichnet

An je drei Frauen und Männer hat Oberbürgermeister Thomas Jung Ehrenzeichen für ihr außerordentliches freiwilliges Engagement überreicht:

1966 startete Monika Hübl ihre „Karriere“ im Ehrenamt in der Heilig-Geist-Gemeinde. Zu ihrem umfangreichen Aufgabengebiet in der Kirche zählen unter anderem die Leitung des Gemeindeblatts „Monatsgruß“, die wöchentlichen Senioren- und Frauenkreise, ihr Amt im Kirchenvorstand, ihr Wirken im Diakonieverein und im ökumenischen Kreis sowie ihre Unterstützung bei der wöchentlichen Lebensmittelausgabe der Fürther Tafel im Gemeindehaus.

Freuten sich über die Auszeich- nung mit dem Ehrenzeichen, einge- rahmt von Feuchts Bürgermeister Rupprecht (li.) und Fürths OB Jung (re.): Monika Hübl, Wilhelm Distler, Angelika König, Jörg Lama-tsch und Barbara Zeilinger (v. li.).

Foto: Beres

Auf den Hund gekommen ist Angelika König, die sich seit 1985 in verschiedenen Bereichen rund um den vierbeinigen Freund als Mitglied im Bayerischen Landesverband für Hundesport e. V. und als Gründerin des Vereins „Team Hund Mensch 2000 e.V.“ einsetzt. Neben der Ausbildung von Tier und Hundehalter liegen ihr die Kontakte zu Senioren und Kindern besonders am Herzen.

Barbara Zeilinger zeigte und zeigt besonderes Engagement beim Betreuungsdienst Psychiatrie Erlangen e. V.. Ihre Zuwendung gilt psychisch kranken Menschen, die zu Hause leben, jedoch kaum soziale Außenkontakte haben; zudem ist sie zum Beispiel oft bei Veranstaltungen am Informationsstand des Vereins vertreten.

Wilhelm Distler ist Gründungsmitglied sowie erster Motorsport- und Jugendleiter im Gehörlosen Sport-Club Fürth/Bayern. Dort zeigt er den Gehörlosen seit 20 Jahren die Kniffe und Tricks für die Wettkämpfe und fördert das soziale Miteinander. Außerdem kümmert er sich um die Vereinsnachrichten und allgemeine Verwaltungstätigkeiten.

1988 wurde Jörg Lamatsch zum ersten Vorsitzenden des Zeidler- und Volkstrachtenvereins Feucht gewählt. Zur Ehrenzeichenverleihung ließ es sich daher der Bürgermeister des Marktes Feucht, Konrad Rupprecht, nicht nehmen, persönlich zur Auszeichnung zu gratulieren. Als Mitglied im Heimat und Volkstrachtenverein Stadeln e. V. ist Jörg Lamatsch hier die Zusammenarbeit der verschiedenen Vereine rund um die Stadelner Kirchweih sehr wichtig.

Günther Wagner, der bei der Feierstunde nicht dabei sein konnte, trat 1955 in den Behinderten- und Versehrten-Sportverein Fürth e. V. ein, dessen Vorsitz er ab 1983 inne hat. Trotz seiner Behinderung war und ist ihm die sportliche Betätigung sehr wichtig. 2007 schied er aus der Vorstandschaft aus, steht seinen Kolleginnen und Kollegen aber noch heute mit Rat und Tat zur Seite.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
2014 © Stadt Fürth - Impressum
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche