Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
6.3.2012 - Stadtnachricht

Fürth bleibt sicherste Großstadt Bayerns

Zum achten Mal in Folge gilt: Es lebt sich in keiner bayerischen Großstadt so sicher wie in der Kleeblattstadt. Das belegen einmal mehr die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik für 2011, die der bayerische Innenminister Joachim Herrmann gestern vorgelegt hat. Danach wurden im vergangenen Jahr 5458 Straftaten pro 100 000 Einwohner begangen. Das sind acht Prozent weniger als 2010 und bedeutet Rang eins vor Erlangen. Ähnlich ist die Situation bei der Zahl der erfassten Fälle, die in Fürth bei 6256 (Rückgang um 7,6 Prozent im Vergleich zu 2010) liegt. Hoch ist mit 68,6 Prozent auch die Aufklärungsquote, mit der die Kleeblattstadt bayernweit auf dem zweiten Platz hinter Augsburg rangiert.


Oberbürgermeister Thomas Jung freut sich mit dem Chef der Fürther Polizeiinspektion, Peter Messing (re.), der diese Position im September 2011 von Roman Fertinger (li.) übernommen hatte, über die Spitzenposition der Kleeblattstadt im Bereich Sicherheit . Archivfoto: Claudia Wunder

Oberbürgermeister Thomas Jung freut sich mit dem Chef der Fürther Polizeiinspektion, Peter Messing (re.), der diese Position im September 2011 von Roman Fertinger (li.) übernommen hatte, über die Spitzenposition der Kleeblattstadt im Bereich Sicherheit . Archivfoto: Claudia Wunder

„Mit diesen Statistiken setzt die Fürther Polizei zum wiederholten Male in Bayern und der gesamten Republik Maßstäbe“, erklärte Oberbürgermeister Thomas Jung. Einen großen Dank richtete er an die Beamtinnen und Beamten der Fürther Polizeidirektion und betonte: „Sie leisten den entscheidenden Part für die Sicherheit vor Ort.“

Weitere Gründe für das großartige Abschneiden seien laut Jung in der Wachsamkeit der Fürther Bevölkerung sowie in der guten Zusammenarbeit von Stadt und Polizei zu finden. So entstünden mögliche Konflikte und Brennpunkte oftmals erst gar nicht. Aus seiner früheren Tätigkeit als Staatsanwalt wisse er, wie wichtig das für die Menschen ist: „Neben Familienfreundlichkeit ist der Sicherheitsaspekt ein entscheidendes Qualitätsmerkmal für die Wohnstadt Fürth.“

Jung dankte den Polizistinnen und Polizisten, den ehrenamtlichen Sicherheitskräften und der Bürgerschaft für ihren Einsatz und betonte, dass auch in Zukunft dem Thema Sicherheit im Rathaus ein hoher Stellenwert beigemessen wird.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
2014 © Stadt Fürth - Impressum
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche