Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
3.8.2014 - Bauprojekte

Qualifizierter Mietspiegel erschienen

Bisher hatte die Stadt Fürth nur einen sogenannten Einfachen Mietspiegel aufgelegt, der von Haus & Grund Fürth und dem Mieterverein Fürth und Umgebung e.V. gemeinsam im Einvernehmen mit der Stadt Fürth – zuletzt im Jahr 2011 – erstellt wurde.

Jetzt liegt für das Stadtgebiet ein Qualifizierter Mietspiegel vor, der den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Die achtseitige Broschüre wurde auf Grundlage einer repräsentativen Umfrage im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2013 erstellt. Ein Arbeitskreis aus Wohnungsmarktexperten der ARGE der Fürther Wohnungsbaugesellschaften, der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Fürth (WBG), dem Mieterverein Fürth und Umgebung e.V., Haus- und Grund Fürth und Umgebung e.V., dem Amtsgericht Fürth, dem Jobcenter Fürth, Vertretern der Stadtratsfraktionen und der Stadtverwaltung begleitete die Erhebung.

Der Qualifizierte Mietspiegel ist ab sofort ausschließlich in gedruckter Form für eine Schutzgebühr in Höhe von drei Euro in der Bürgerinformation im Rathaus (Kontakt im rechten Bereich dieser Seite) erhältlich. Auskunft zum Mietspiegel erteilt das Amt für Soziales, Wohnen und Seniorenangelegenheiten (Kontakt im rechten Bereich dieser Seite), wo er  auch gegen Zahlung der Schutzgebühr zuzüglich Portokosten auf Rechnung angefordert werden kann.

Der Qualifizierte Mietspiegel, der bis 30. Juni 2016 gilt und dann fortgeschrieben wird, trägt dazu bei, die Mietsituation auf dem freien Wohnungsmarkt transparent und nachvollziehbar zu machen. Er bezieht sich ausschließlich auf Mietwohnungen und vermietete Häuser mit Wohnflächen zwischen 25 und 150 Quadratmeter.

Vom Mietspiegel sind nicht erfasst:

  • Preisgebundene Wohnungen und Sozialwohnungen, für die ein Wohnberechtigungsschein vorliegen muss;
  • Wohnraum in einem Wohnheim, einer sozialen Einrichtung oder einer Sammelunterkunft;
  • Wohnraum, der Teil einer vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist;
  • kurzzeitig vermietete Wohnungen (maximal drei Monate, Ferienwohnungen);
  • überwiegend möbliert vermieteter Wohnraum;
  • Dienst- oder Werkswohnungen, die an ein Beschäftigungsverhältnis gebunden sind oder verbilligt vermietet sind.

Weitere Gründe für einen Qualifizierten Mietspiegel sind, dass das Zahlenwerk mit Anwendungsbeispielen Mietern und Vermietern die Möglichkeit geben soll, sich über Fragen der Miethöhe gütlich zu einigen. Streitigkeiten zwischen Vertragsparteien aus Unkenntnis über das Mietniveau sollen vermieden und Kosten der Beschaffung und Bewertung von Informationen über Vergleichsmieten im Einzelfall verringert werden. Den Gerichten soll er zudem die Entscheidung in Streitfällen erleichtern.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
2017 © Stadt Fürth - Impressum
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche