Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
24.1.2008 - Bauprojekte

Neuer Stadtteil im Golfpark

Im Golfpark Atzenhof ist unter dem Projektnamen Carrée Verde der Startschuss für ein großes Wohnbauprojekt gefallen, bei dem Mannschaftsunterkünfte der früheren Kaserne umgebaut werden. Hinzu kommen neue Gebäude, so dass auf einer Fläche von insgesamt rund 40 000 Quadratmetern insgesamt 300 neue Wohnungen und damit ein neuer Stadtteil entstehen.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung, Michael Peter, Verkaufs- leiter Jürgen Eschbach und Stadtbaurat Joachim Krauße (v. re.) mit einem Modell des neuen Stadtteils, der im Golf- park entsteht.

Foto: Mittelsdorf

Bauherr ist einmal mehr die P&P Wohnbau Franken (P&P), die zuletzt auch das frühere Carrera-Areal sanierte und in attraktiven Wohnraum umwandelte (wir berichteten). Anlässlich der Fertigstellung von zwei Musterwohnungen und des Verkaufsstarts hob Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung die Verdienste des Unternehmens für die Aufwertung des Stadtbildes hervor.

Durch den Umbau unter anderem des früheren Mannschaftsgebäudes in der Darby-Kaserne, des Ulmenkarrees, der Merkuresplanade in der Südstadt und des früheren Ottoschulhauses sowie der Schaffung von 900 hochwertigen Wohnungen habe P&P zudem maßgeblich dazu beigetragen, dass sich Fürth zu einem der attraktivsten Wohnstandorte in der Region und darüber hinaus entwickelt habe. Zusätzlich sei das Unternehmen mitverantwortlich, dass die Einwohnerzahlen Fürths weiterhin kontinuierlich steigen, während sie in fast ganz Deutschland zurückgehen.

Kein Wunder also, dass das Stadtoberhaupt im Scherz als Namen für den neuen Stadtteil in Anlehnung an den Nachnamen des P&P-Geschäftsführers „Petersdorf“ vorschlug. Eine „Idee“, die Michael Peter bescheiden zurückwies und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt hervorhob. Vor vier Jahren, als er das Gelände zum ersten Mal betreten habe, sei ihm die Vision eines hochwertigen Wohngebietes im Grünen gekommen. Deshalb habe man bei der Planung der parkähnlichen Anlage Wert darauf gelegt, dass auch viel Platz und Raum zum Leben bleibt.

Neben der zentralen Lage im Großraum und der Nähe zur Fürther Innenstadt, die nur drei Kilometer entfernt ist, wies Peter darauf hin, dass bei den Alt- und Neubauwohnungen großer Wert auf das Energiesparen gelegt wird und daher sehr gute Finanzierungsmöglichkeiten über die KfW-Bank bestehen. Das Carrée Verde soll bis 2009 fertig gestellt, die Wohnungen möglichst bis nächsten Oktober Jahr verkauft sein.

OB Jung betonte, dass bei der Entwicklung des Golfparks der Schwerpunkt weiterhin auf der Ansiedlung von hochwertigen Unternehmen und dem Ausbau des bereits mit Golfplatz- und Fußballplatz sowie Reit- und Fechtzentrum ausgestatteten Freizeit- und Sportangebotes liege und es bei diesem zentralen Wohngebiet bleibe. Schon in einigen Wochen werde mit dem Bau einer neuen Frauenhofereinrichtung begonnen. „Für die Stadtentwicklung wird das frühere Kasernengelände im Norden die Rolle übernehmen, die in den vergangenen Jahre der Fürther Süden inne hatte“, erklärte Jung.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
2014 © Stadt Fürth - Impressum
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche