Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
13.9.2013 - Bauprojekte

Graf-Stauffenberg-Brücke freigegeben

Aufatmen bei den Verkehrsteilnehmern: Die Graf-Stauffenberg-Brücke über den Main-Donau-Kanal konnte nach über einem Jahr Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Brücke zählt zu den wichtigsten Verkehrsverbindungen in der Kleeblattstadt und wird täglich von mehr als 20 000 Fahrzeugen passiert. Sie verbindet die Gebiete Oberfürberg und Heilstättensiedlung mit dem Rest der Stadt und ist auch für Landkreisbewohner eine wichtige Route.

Eröffnung Stauffenberg-Brücke

Endlich rollen die Autos wieder. Die Graf-Stauffenberg-Brücke ist wieder für den Verkehr freigegeben. Foto: Winter

Aufgrund von Schäden im Fahrbahnbereich und an der Betonkonstruktion war eine Sanierung unausweichlich. Das führte dazu, dass das von 1969 bis 1971 errichtete Bauwerk im Juni 2012 komplett für den Verkehr gesperrt werden musste. Die Folge waren Beeinträchtigungen für viele tausende Verkehrsteilnehmer und weiträumige Umleitungen. Auch zwei Buslinien waren betroffen. Die infra fürth verkehr gmbh richtete einen Zubringerdienst mit Kleinbussen ein.

All das gehört der Vergangenheit an, denn die Brücke konnte - so wie es der Zeitplan vorsah - wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Oberbürgermeister Thomas Jung betonte noch einmal, dass die Sanierung für die Aufrechterhaltung der verkehrlichen Infrastruktur unvermeidbar war. Er danke allen Betroffenen für die gezeigte Geduld und das Verständnis. Als Stadt der Flüsse werde Fürth immer wieder mit solchen Maßnahmen konfrontiert. In diesem Jahr stelle die Sanierung der Regnitzbrücke in Vach eine große Herausforderung dar. 2015 müsse die Zirndorfer Brücke saniert werden.

Die Kosten für das Gesamtprojekt Graf-Stauffenberg-Brücke beliefen sich auf etwa 4,5 Millionen Euro, davon 3,2 Millionen Euro rei-ne Baukosten. Das Gesamtinvestitionsvolumen lag damit eindeutig unter den ursprünglich geschätzten 6,4 Millionen Euro.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
2014 © Stadt Fürth - Impressum
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche