Vorschau

25.9. bis 6.11. Laura Ford – Sculptures and Drawings

Laura Ford, geboren 1961 in Cardiff/Wales, ist eine der bekannten figürlichen Bildhauerinnen Englands (Teilnehmerin an der Biennale Venedig 2005). Sie entwirft gerne Hybride aus Mensch und Tier. Die Figuren aus armen Materialien oder edlen wie Bronze wirken magisch, zeitkritisch, düster, phantastisch. Der Horizont spannt sich von märchenhaften bis hin zu gesellschaftspolitischen Themen.

Alle Ausstellungen werden gefördert von KOCHINVEST Unternehmensgruppe, Nürnberg

18.11. bis 18.12. Axel Voss – Die Näbel der Welt

Einzelausstellung des in Fürth lebenden und arbeitenden Künstlers (geboren 1966 in München) mit seiner hohen Affinität zu Comic, Graphic Novel und Post-Pop, zu Zeichnung und Siebdruck und zur chinesischen Sprache. Der Plural im Titel verspricht einen augenzwinkernden Blick über den Tellerrand hinaus und dürfte die Neugierde wecken – auf jeden Fall kann die Stadt Fürth alleine wohl nicht gemeint sein.

Diese Ausstellung wird besonders unterstützt von der Firma KURZ, Fürth

15.1.2017 bis 24.2.2017  4. Biennale der Zeichnung - Monika Bartholomé und das Museum für Zeichnung      

Die Kölner Künstlerin machte 2015 Furore mit ihrer Ausstellung im Kolumba. Das sog. Museum für Zeichnung ist Sammlung, Dokumentation, Installation, aber auch der Ort, an dem die großartige Zeichnerin selbst auftritt.  http://museumfuerzeichnung.com/

                

 

Zurueck Zurück Versenden versendenDrucken drucken
2016 © kunst galerie fürth - Impressum