Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
25.4.2022 - Bildung und Lesen

Lesung von Dmitrij Kapitelman

Foto: © Hanser Berlin / Christian Werner

Sein Buch "Eine Formalie in Kiew" erzählt die ergreifende Geschichte einer Familie, die einst voller Hoffnung in die Fremde zog, um ein neues Leben zu beginnen. Erzählt mit dem bittersüßen Humor eines Sohnes, der stoisch versucht, Deutscher zu werden. Dmitrij Kapitelman kann zwar besser sächseln als die Beamtin, bei der er den deutschen Pass beantragt. Aber der Bürokratie ist keine Formalie zu klein: Um die für seine Einbürgerung nötige Apostille zu bekommen, reist er in seine Geburtsstadt Kiew, mit der ihn nichts mehr verbindet außer Kindheitserinnerungen. Schön sind diese Erinnerungen, warten doch darin liebende, unfehlbare Eltern. Und schwer, denn gegenwärtig ist die Familie zerstritten. Bis das Schicksal sie in Kiew wieder zusammenführt.

Dmitrij Kapitelman, 1986 in Kiew geboren, kam im Alter von acht Jahren als "Kontingentflüchtling" mit seiner Familie nach Deutschland. Er studierte in Leipzig und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Heute arbeitet er als freier Journalist. 2016 erschien sein erstes, erfolgreiches Buch "Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters".

Donnerstag, 19. Mai, 20 Uhr / Innenstadtbibliothek Carl Friedrich Eckart Stiftung
Anmeldung bei der vhs Fürth unter der Kursnummer 50002
Eintritt: 10 Euro, an der Abendkasse stehen Karten zur Verfügung.

Eine Kooperation mit der vhs Fürth

 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche
Brockhaus
vobue-e-medien-anim-gif
anim-gif-online-katalog