Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
29.5.2021 - Bildung und Lesen

Laurent Binet: "Eroberung"

"Europäische Völker fordern Rückgabe der Raubkunst vom Inkareich" – so könnte die Schlagzeile lauten, wenn man die Was-wäre-wenn-Geschichte von Laurent Binets "Eroberung" fortspinnt.

Seitenblick digital: Eroberung

Was wäre, wenn Spanier und Portugiesen Amerika nie erobert hätten? Laurent Binets Buch spinnt die Geschichte neu. Bild: Coverausschnitt Rowohlt-Verlag / Hintergrund-Illustration: pikisuperstar

Zwei Annahmen verändern die Welt: Im elften Jahrhundert segeln die Wikinger nach Amerika, lassen sich nieder und bringen den Einheimischen Eisen und Pferde mit. 1492 scheitern Spanier und Portugiesen bei der Eroberung Amerikas.

Stattdessen segelt der Inka-Herrscher Atahualpa mit Hilfe der spanischen Karten nach Lissabon. Die Inka treffen auf einen Kontinent, auf dem die Scheiterhaufen der Inquisition brennen. Der Kult um den "angenagelten Gott" ist eine ernsthafte Sache im Land der aufgehenden Sonne; die Herrscher im christlichen Abendland bekämpfen einander. Luther, der "Häuptling der Protestanten", wütet gegen Juden und Frauen, er wird von aufständischen Bauern getötet. Die "95 Sonnenthesen" der Inkareligion bestimmen fortan das religiöse Leben. König Heinrich VIII von England folgt ihnen gerne – so benötigt er keinen Dispens des Papstes für die gewünschte Ehescheidung.

Die Gier der "Orientalen" nach Gold unterstützt den Inka-Herrscher bei seinem Siegeszug. Schließlich lässt Atahualpa Kaiser Karl V. töten, krönt sich als dessen Nachfolger und kolonisiert Europa erfolgreich.

"Eroberung" versieht die Geschichte des 16. Jahrhunderts mit glaubhaft konstruierten Abzweigungen. Der Roman blickt auf das Bekannte mit den erstaunten Augen des Neuankömmlings. Binets Spaß am Erfinden und Erzählen, die Mischung aus Abenteuer- und Schelmengeschichte, das doppelte Spiel mit dem Exotischen ergeben ein wunderbares Lesevergnügen. Und vielleicht bleibt nach Lektüre ein kleiner Zweifel an der Selbstverständlichkeit unseres europäischen Blicks.

 

 "Eroberung" von Laurent Binet (Rowohlt Verlag)

Susanne Jahn, Fürtherin, Bookaholic und Seitenblick-Wiederholungstäterin

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche