Aktuelle Berichte


24.10.2014 - Soziales & Gesundheit
Neues Faltblatt "Depression im Alter"

Eine neue Broschüre, die dieser Tage erschienen ist, informiert über das Thema "Depression im Alter". Zwar hat das Deutsche Bündnis gegen Depression festgestellt, dass die Krankheit bei älteren Menschen nicht häufiger auftaucht, als in jüngeren Jahren. Doch sind bei Seniorinnen und Senioren öfter leichtere depressive Symptome und Befindlichkeitsstörungen anzutreffen

Diese äußern sich zum Beispiel, wenn sich Betroffene ständig müde oder traurig fühlen, wenig soziale Kontakte vorhanden sind oder der Arzt keine medizinische Ursache für Bluthochdruck oder Schwindelattacken findet. Was in solchen Fällen ratsam ist – darüber informiert das neue Faltblatt, das von Fachleuten im Bereich Gerontopsychiatrie entwickelt wurde und im rechten Bereich dieser Seite unter "Infoblatt " angesehen und heruntergeladen werden kann.

Die Informationsschrift soll mithelfen, möglichst frühzeitig die depressiven älteren Menschen und deren Angehörige zu erreichen.

Viele Seniorenclubs, Beratungsstellen, Arztpraxen und Apotheken wurden bereits gezielt informiert. Falls ein Seniorentreff im Rahmen der Weitergabe des Flyers eine Infoveranstaltung zum Thema Depression im Alter wünscht, können Sie sich gerne an den Sozialpsychiatrischen Dienst Fürth wenden (Link im rechten Bereich dieser Seite).

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-128/609_read-23034/