Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
5.7.2022 - Stadtnachricht

Denkmal für Opfer rechter Gewalt gesetzt

Viele Interessierte waren der Einladung der Schülerinnen und Schüler des Helene-Lange-Gymnasiums zur Einweihung des Denkmals gefolgt. Foto: Abel

Auf Initiative engagierter Schülerinnen und Schüler eines P-Seminars Geschichte am Helene-Lange-Gymnasium Fürth wurde dieser Tage ein Mahnmal am Engelhardtsteg unterhalb der Schule eingeweiht, das an die Opfer nationalsozialistischer und rechtsextremer Gewalt erinnert. Die jungen Menschen hatten sich mit ihrem Lehrer Alexander Schlaht in der Vorbereitung auch besonders mit den rassistisch motivierten Anschlägen in jüngster Zeit wie in Hanau auseinandergesetzt.

Steinmetz Ulrich Behner hat den etwa zwei Meter hohen Torbogen aus Muschelkalkstein entworfen; dahinter befindet sich ein Pfeiler mit QR-Code, der zu einer von der Schülergruppe entworfenen Internetseite führt, die weitere Informationen zu diesem Mahnmal und seiner Intention liefert. Die Stadt Fürth hat dieses Projekt ideell und finanziell unterstützt.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche