Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
5.2.2018 - Soziales & Gesundheit

Online-Wohnraumbörse für Vermieter

In Deutschlands Städten wird es immer schwieriger, bezahlbare Wohnungen zu finden, so auch in Fürth. Das betrifft vor allem Mieter in sozialen Notlagen. Dazu zählen Flüchtlinge, die nach Erhalt des Anerkennungsbescheids aus den staatlichen und kommunalen Unterkünften ausziehen müssen, aber auch alle anderen Bezieher von Sozialleistungen.

Mietangebote werden dringend benötigt: Mietinteressenten stehen bei einem Besichtigungstermin an. Foto: Johannes Böhm

Das Amt für Soziales, Wohnen und Seniorenangelegenheiten der Stadt Fürth hilft zusammen mit Beschäftigten des Caritasverbands für Stadt und Landkreis Fürth e.V. sowie ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Flüchtlingshilfe Fürth bei der Wohnungsvermittlung und braucht dazu dringend Mietangebote.

Vermieter erhalten hier Informationen zu den Rahmenbedingungen für die Vermietung und ein Formblatt zur Einstellung eines Mietangebotes. Das Angebot von Wohnungen in unserer Stadt ist ein wichtiger Baustein zur Integration von anerkannten Asylbewerbern und Flüchtlingen.

Jedes Mietangebot hilft, eine Integration zu verbessern.

Auch andere Fürther Bürgerinnen und Bürger, die wegen ihrer sozialen Notlage auf Mietzahlungen vom Amt für Soziales, Wohnen und Seniorenangelegenheiten der Stadt Fürth oder vom Jobcenter Fürth angewiesen sind, leben oft unter unwürdigen Bedingungen auf engstem Wohnraum.

Auch hier trägt jedes Mietangebot zur Verbesserung dieses Zustands bei.

Nachfolgende Ausführungen gelten nur im Gebiet der Stadt Fürth. Bei Mietobjekten im Landkreis Fürth oder in anderen Landkreisen und Städten sind die dortigen Träger zu kontaktieren.
Es ist nur ein Angebot von Wohnungen über diese Seite möglich, wenn es sich nicht um öffentlich geförderte Wohnungen ("Sozialwohnungen") handelt, für die andere Regeln der Weitervermietung gelten. Bei Vermietung von Wohnraum an anerkannte Flüchtlinge oder andere Fürther Bürgerinnen und Bürger in sozialen Notlagen ist es wichtig, dass die möglichen Mieter vor Abschluss des Mietvertrages die Angemessenheit der Unterkunft von den entsprechenden Ämtern prüfen lassen, denn diese müssen in der Regel die Kosten für Miete und Kaution der Wohnung übernehmen.

Die Angemessenheit ist abhängig von der Personenzahl, der Gesamtfläche und natürlich der Miete.
Um sie prüfen zu können, sind die Angaben erforderlich, die im Formular unter "eService" in der rechten Spalte dieser Seite eingetragen werden können.

Zur Orientierung hier die in der Stadt Fürth geltenden angemessenen Aufwendungen für die Unterkunft.
Die Beträge in folgender Tabelle beinhalten den Mietzins (Kaltmiete) einschließlich der Betriebskosten ohne die Kosten von Heizung und Warmwasser (= sogenannte Bruttokaltmiete):

Haushaltsgröße  Mietobergrenze Fürth Stadt
1 Person (bis 50 m²) 417 Euro
2 Personen (bis 65 m²)  460 Euro
3 Personen (bis 75 m²)  533 Euro
4 Personen (bis 90 m²)  676 Euro
5 Personen (bis 105 m²)  824 Euro
Jede weitere Person + 118 Euro


 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

 

 

zurueck Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche