Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste

PFIF - Perspektiven finden in Fürth

 

Das Projekt PFIF unterstützt die soziale Eingliederung von besonders benachteiligten, neu zugewanderten EU-Bürgern und Bürgerinnen, deren Kinder sowie von Wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen. PFIF erfüllt dabei eine Brückenfunktion zwischen den Zielgruppen und den bestehenden Beratungs- und Unterstützungsangeboten des regulären Hilfesystems.

Unter der Trägerschaft des Sozialreferates der Stadt Fürth bieten Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter qualifizierte Beratung und Unterstützung, damit sich neuzugewanderte Menschen aus der EU und ihre Kinder in Fürth so schnell wie möglich zurechtfinden und integrieren können und helfen Deutschen und EU-Bürgerinnen und Bürgern bei Wohnungsproblemen.

Projektbeteiligte sind neben der städtischen Wohnungsfürsorge, die Erziehungs- und Familienberatungsstelle, das Bürgermeister- und Presseamt, die AWO-Kulturbrücke, das Freiwilligen Zentrum Fürth und die Volkshochschule Fürth.

 

Angebote für EU-Neuzuwanderer

PFIF bietet kostenlose Beratung, Unterstützung und Begleitung bei Themen wie zum Beispiel:

  • Deutsch zu lernen
  • einen Kindergarten- oder Schulplatz zu finden
  • im Umgang mit Ämtern und Behörden
  • persönlichen und familiären Lebensproblemen
  • eine Perspektive zu entwickeln
  • sich in Fürth im sozialen, beruflichen und kulturellen Leben zurecht zu finden

PFIF bietet Antworten auf Fragen wie z.B.:

  • Warum ist es wichtig, dass mein Kind in den Kindergarten geht, wie ist dies finanzierbar?
  • Wie funktioniert das deutsche Schulsystem und in welcher Form ist es in Deutschland notwendig, dass Eltern ihre Kinder während der Schulzeit unterstützen?
  • Welche Hilfen bekomme ich bei konkreten Problemlagen wie beispielsweise Sucht, Erziehungsproblemen, Gefahr von Wohnungslosigkeit?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, die deutsche Sprache zu erlernen?
  • Welche Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten sind vorhanden und wie funktionieren diese?

 

Angebote für Deutsche und EU-Bürger/innen, die von Wohnungslosigkeit bedroht oder betroffen sind:

PFIF bietet kostenlose Beratung, Unterstützung und Begleitung bei Themen wie z.B:

  • Sicherheit und Erhalt der Wohnung
  • einer vorliegenden Kündigung
  • bei Miet- und Energieschulden
  • Kontaktaufnahme zu Vermietern und Ämtern
  • Leistungsbeantragung
  • im Umgang mit Ämtern und Behörden
  • persönlichen Lebenskrisen und -problemen
  • Tipps zur Wohnungssuche


Gefördert durch:

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche