7.5.2024 - Stadtnachricht
Klima schützen und Radverkehr fördern

Das Auto zu Hause stehen lassen und stattdessen mit dem Fahrrad möglichst viele Kilometer sammeln – das ist das Ziel der Klima-Bündnis-Kampagne „STADTRADELN“. Innerhalb eines Zeitraums von drei Wochen sollen dabei möglichst viele Kilometer CO2-frei mit dem Fahrrad zurückgelegt und online eingetragen werden.

Die Aktion startet in diesem Jahr pünktlich zum Weltfahrradtag am Montag, 3. Juni, und endet am Sonntag, 23. Juni. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Gemeinden, Vereine und Initiativen können sich unter www.stadtradeln.de registrieren und informieren. Im dreiwöchigen Zeitraum können Radlerinnen und Radler ihre gefahrenen Kilometer direkt in den Onlinekalender eintragen oder mit der kostenfreien „STADTRADELN“-App die geradelten Strecken bequem via GPS tracken und ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben.

Neben der bundesweiten Auszeichnung des Klima-Bündnisses zeichnen der Landkreis und die Stadt jeweils den bzw. die besten Stadtradler bzw. -radlerin sowie die besten Teams in verschiedenen Kategorien aus. Weiterführende Schulen können sich außerdem für das bayernweite Schulradeln registrieren und prämiert werden.

Auch in diesem Jahr finden während des „STADTRADELN“-Zeitraums verschiedene Aktionen statt, wie der Mobilitätsflohmarkt im Fürther Südstadtpark am Samstag, 8. Juni, und verschiedene Radtouren oder Workshops rund ums Thema klimafreundliche Mobilität.

Weitere Informationen hierzu gibt es unter www.stadtradeln.de. Außerdem stehen für weitere Fragen Angelika Beck (Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz, Telefon 974-12 95, [email protected] oder Luca Beisenwenger (Stadtplanungsamt, Telefon 974-33 88, [email protected], gerne zur Verfügung.  

Bereits zum achten Mal nimmt die Stadt Fürth an der Aktion „STADTRADELN“ teil.

 

Copyright: © Stadt Fürth 2024
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-5/181_read-36931/