Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste

Sonstige Veranstaltungen

 
Matinée am Sonntag: Penelope und die Mathematik, Foto: Frauenmuseum

Foto: Frauenmuseum

Matinée am Sonntag
Penelope und die Mathematik.

Das omnipräsente Smartphone, Algorithmen, Big Data. Privatsphäre, individuelle Freiheit, die Macht monopolistischer Datenkonzerne. Plaudern die Roboter zukünftig mit uns, werden zu Freunden? Schließlich haben wir ja ohnehin »Freunde« auf Facebook und Instagram.

Frauen spielten in der Entwicklung der Computersprachen eine wesentliche Rolle: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts schrieb Ada Lovelace das erste Programm für eine informationsverarbeitende Maschine.

Seien Sie gewiss – im Museum lesen Menschen quer durch die Bücherlandschaft.

Mit Susanne Auer, Birgit Brock und Ariane Niehoff-Hack

Sonntag, 20. Juni, 11 Uhr
Museum Frauenkultur Regional-International,
Marstall des Schlosses Burgfarrnbach, Schlosshof 23
Eintritt frei


Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmer/-innenzahl.
Anmeldung erbeten unter info@frauenindereinenwelt.de
Veranstalter: Museum Frauenkultur Regional-International

Foto: Kulturamt Fürth

Silent Reading Party
Outdoor-Leseabend

Keine Lust, zuhause alleine rumzusitzen? Kein Problem: Wir laden zum gemütlichen Lesen in den idyllischen Bogenhof ein. Verstreut in den blühenden Nischen des Gartens befinden sich ruhige Leseinseln, um sich alleine oder zu zweit niederzulassen. Neben der angenehmen, sommerlichen Leseatmosphäre ist auch für erfrischende Getränke gesorgt, und wer seine Lektüre zu Hause vergessen hat, dem helfen wir mit einer Auswahl unseres Bibliotheksbestandes aus.

Montag, 21. Juni, 18 Uhr
Der Bogenhof, Bogenstraße 7
Eintritt frei

Veranstalter: Volksbücherei Fürth

Lesung und Lieder auf dem Bogenhof, Mundschau und Schultz, Foto: Ernst Schultz

Foto: Ernst Schultz

Lesung & Lieder auf dem BOGENHOF
Mundschau & Schultz

Heikel, hintergründig und humorvoll trägt Herbert Mundschau Satiren und Kurzgeschichten vor, feinsinnig durchädert mit Songs quer durch die 60er, 70er Jahre, vorgetragen von dem legendären Deutsch-Rocker Ernst Schultz. Es erwartet einen manch lang nicht mehr gehörte Kuriosität und vieles mehr…

Freitag, 18. Juni, 19 Uhr
Der Bogenhof, Bogenstraße 7
Eintritt auf Spendenbasis

Bitte beachten: Wegen begrenzter Hofkapazitäten empfiehlt die Veranstalterin eine Vorabanmeldung unter info@der-bogenhof.de

Veranstalter: Der Bogenhof

Der lesende Garten, Foto: Benjamin Herrmann

Foto: Benjamin Herrmann

der lesende garten

Der Interkulturelle Garten ist eine Gemeinschaft von Menschen aus über 20 Nationen, die auf einer Brache eine Oase biologischer und kultureller Vielfalt mitten in Fürth geschaffen haben. Eine Französin, eine Japanerin und ein Engländer stellen ihre Lieblingstexte in ihrer Muttersprache vor, die  Übersetzungen lesen deutschsprachige Gärtner:innen.
Vor der Lesung ist es möglich, den Garten zu besichtigen.

Das Programm:
Atsuko Wakamiya / Andrea Gerhard
Haruki Murakami: »ichininsho tansu« / »Erste Person singular«

Ashley Murray-Fowler / Patrick Götz
Samuel Pepys: »The Diary of Samuel Pepys« / »Tagebuch«

Muriel Meignan / Jonathan Gerhard
Joseph Kessel: »Les Chevaliers« / »Die Steppenreiter«

Änderungen vorbehalten. Bei Regen entfällt die Veranstaltung ersatzlos.

Donnerstag, 24. Juni, 19 Uhr
Interkultureller Garten an der Uferpromenade, Weiherstraße 5
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Weitere Lesungen: Donnerstag, 29. Juli und 26. August
Veranstalter: IKG – Interkultureller Garten Fürth e.V., Kontakt: ikgfuerth@gmail.com

Foto: Julia Stiller


Literaturtour – buchstäblich Fürth

Was Autoreninnen und Autoren über Fürth gedichtet haben, ist Thema dieser Führung. So schrieb Irina Liebermann über ihren Besuch "In Fürth schiens mir an manchen Ecken überhaupt, als ob ich schon im Süden wäre – bunt war es, und alles auf der Straße und die Kinder eben... und gute Laune steckt ja an".
Sie erfahren, wo die Romane vom Fürther Kulturpreisträger Ewald Arenz entstanden und wo der wohl berühmteste Fürther Schriftsteller, Jakob Wassermann, gelebt hat. Die Tour führt Sie auch zu den Spuren anderer Literaten wie Bernhard Kellermann oder der Verlegerfamilie Ullstein, über die der Autor und Jakob-Wassermann-Preisträger Sten Nadolny eine Familiensage geschrieben hat.

Sonntag, 27. Juni, 14 Uhr
Treffpunkt: Geburtshaus von Leopold Ullstein, Mohrenstraße 2
Dauer: 90 Minuten, Kosten: 8 Euro (6 Euro ermäßigt)
Kinder bis 12 Jahre in Begleitung Erwachsener frei / für Menschen mit Gehbehinderung geeignet

Weitere Termine: Mittwoch, 30. Juni, 18 Uhr und Sonntag, 4. Juli, 14 Uhr
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmer/-innenzahl. Anmeldung und Kauf der Tickets in der Tourist-Information vorab zwingend erforderlich!
Veranstalter: Tourist-Information Fürth

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche