Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
11.4.2022 - Sport und Freizeit

Kurztrip nach Mallorca

Nein, außer ein „Hola“ zur Begrüßung könne er kein Spanisch, gab Fürthermare-Betreiber Horst Kiesel zu. Um die neue Saunalandschaft im mallorquinischen Stil zu genießen, ist das auch gar nicht nötig. Ein „Servus“ oder „Hallo“ versteht hier jeder. Denn um spanischen Urlaubsflair zu erleben, muss kein Flugzeug bestiegen werden: Das gibt es mitten in der Kleeblattstadt. Inspiration für derartige (Traum)Reisen finden Fürthermare-Gäste nämlich ab sofort im neuen Ruhehaus „Hacienda los Sueños“.

Saunaerweiterung Fürthermare

Natürliche Baustoffe und erdige Töne schaffen in dem spanischen Landhausstil erbauten Refugium echte Wohlfühlatmosphäre. Foto: Wunder

Auf zwei Etagen wird hier das bisherige Angebot an Entspannungsmöglichkeiten um ein Vielfaches erweitert. Natürliche Baustoffe, viel Holz und erdige Töne schaffen in dem im spanischen Landhausstil errichteten Refugium Wohlfühlatmosphäre. Von der gemütlichen Kaminecke, die zum Plausch einlädt, bis zu Lese- und Schlafräumen reicht das Spektrum der gebotenen Möglichkeiten, sich zukünftig zwischen den einzelnen Saunagängen erholen zu können.

Neu ist auch die große Aufguss-Sauna „Casa Grande“, die bis zu 100 Personen Platz bietet. Ausgestattet mit modernster Medientechnik können hier „Show-Aufgüsse“ inszeniert werden. Dazu werden auf dem Riesenbildschirm Impressionen aus der Natur gezeigt, die von stimmungsvoller Musik und Lichteffekten begleitet werden.

Saunaerweiterung Fürthermare

Mehr Platz und somit mehr Aufenthaltsqualität verspricht die neue Aufguss-Sauna. Foto: Fürthermare

Es sei, so Kiesel, die größte Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität und Aufenthaltsqualität seit der Eröffnung des Fürthermare vor fast 15 Jahren. Rund 4,5 Millionen Euro hat die infra fürth bäder gmbh als Eigentümerin investiert. Für Eventtechnik, Einrichtung und das Mobiliar kamen seitens der Betreiberfirma Vitaplan weitere 500 000 Euro dazu. „Das Fürthermare erhebt seit seiner Eröffnung den Anspruch auf eine Qualitätsführerschaft unter den Freizeitbädern und Thermen in der Region“, so Kiesel, „mit der Saunaerweiterung können wir diesen Anspruch nun auch für die Zukunft sichern“. Etwas für die Gesundheit tun und Ablenkung vom Alltagsstress finden, der in Pandemiezeiten deutlich größer wurde – Kiesel kennt die Wünsche seiner Besucher: „Als wir im vergangenen Sommer das Fürthermare endlich wieder öffnen durften, waren unsere Gäste unendlich dankbar, dass sie bei uns wieder schwimmen, saunieren und sich erholen können“.

Oberbürgermeister Thomas Jung, bekennender Fan und regelmäßiger Besucher des Fürthermare, zeigte sich begeistert von den neuen Räumen. „Ein wundervoller Ort mit toller baulicher und landschaftlicher Gestaltung – das erspart jeden Kurztrip nach Mallorca.“

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche