Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
17.10.2022 - Stadtnachricht

Mit Fürth weiterhin zufrieden

Alle drei Jahre befragt die Stadt Fürth ihre Bürgerinnen und Bürger in einer repräsentativ ausgelegten Umfrage. Heute wurden die Ergebnisse der Studie, die die beauftragte Fürther Firma "SK Standort Kommune" durchführte, im Wirtschaftsausschuss vorgestellt. Von 3600 versendeten Fragebögen kamen 1300 zurück. Die Rücklaufquote betrug damit 35,4 Prozent, 2019 waren es 35,8. 

"Wie gerne leben Sie in Fürth?"Auf diese Frage antworteten 89 Prozent mit „sehr gerne und gerne“ (2019: 91 Prozent, 2016: 90), also stabil.  Bei der Frage "Wie würden Sie Fürth charakterisieren?"  gewinnt wieder „lebenswert“ mit 77 Prozent vor "Stadt mit viel Grün" 75 und "Stadt der kurzen Wege" gleichauf mit "gemütlich" mit 54. Auch hier zeigt sich eine Gleichbewertung mit den Jahren 2019 und 2016. 

Standort Kommune, Ergebnisse der Bürgerbefragung 2022, Leben in Fürth

Alle drei Jahre befragt die Stadt Fürth ihre Bürgerinnen und Bürger in einer repräsentativ ausgelegten Umfrage. Foto: Konrad-Adenauer-Anlage,  Mittelsdorf

"Wie entwickelt sich Fürth?"
Hierauf bleibt die Antwort "Ja" auf hohem Niveau: 2022: 79 Prozent, 2019 ebenfalls 79 und 2016 77 Prozent. Eine Entwicklung zum Negativen sehen gerade mal sechs Prozent der Bürgerinnen und Bürger (gleichbleibend zu den Umfragejahren zuvor). 

Zufriedenheit mit der Stadtverwaltung 
Die Zufriedenheit mit der Stadtverwaltung bleibt zwar mit 59 Prozent (58 Prozent 2019) stabil, aber die Antwort "sehr unzufrieden" erhöht sich von sechs auf zehn Prozent.  "Das", so Oberbürgermeister Thomas Jung, "hat sicherlich mit den Problemen vor allem in den   Parteiverkehrsämtern zu tun. Hier werden wir schnell ansetzen müssen, um diesen Wert wieder zu senken." 

Weitere Erkenntnisse: 
Sicher aufgehoben in Fürth fühlen sich 79 Prozent der Befragten und die Zufriedenheit mit der wohnortnahen Grundversorgung hat sich in mehreren Stadtteilen deutlich verbessert; Unzufriedenheit herrscht hier vor allem in Sack/Bislohe, am Scherbsgraben und der Billinganlage sowie in Vach und Atzenhof.

Mehr zufriedene Bürgerinnen und Bürger gibt es auch bei der Frage nach zentralen Aspekten der Wohnumgebung. Die größten Steigerungen sind bei der Versorgung mit Spielplätzen, aber auch bei der Lärmentwicklung, bei Kindergärten, Parkanlagen und dem Nahverkehr zu verzeichnen. 

Die Innenstadt als Lebens- und Erlebensraum erfährt auch eine kontinuierliche Aufwertung – hier punktet das Gebiet vor allem bei der Erreichbarkeit mit dem ÖPNV und auch die Einstufung der Erreichbarkeit mit dem Auto (Parkplatzsituation) erzielt die beste Bewertung seit zehn Jahren. 

Auf die Frage "Wo würden Sie mehr/weniger investieren" sind die Präferenzen klar erkenntlich: Schulen, Wohnungen, Radwege und Klimaschutz liegen hier auf den ersten vier Rängen der Wunschinvestitionen.

Interessante Ergebnisse liefert auch die Frage, wie die Fürtherinnen und Fürther mit dem Management der Corona-Krise im Rathaus zufrieden waren:  61 Prozent bescheinigten der Stadt hier gute Ergebnisse, 23 Prozent antworteten mit "teils/teils" und nur sechs Prozent waren unzufrieden. Und: Auf die offene Frage, was man als Bürgermeisterin oder Bürgermeister als Erstes in Angriff nehmen würde, gaben 121 das Thema Wohnen an, 105 den Nahverkehr, 95 die Radwege und Parkplätze nannten 65. 

Fazit von Oberbürgermeister Thomas Jung:
"Auch die aktuelle Bürgerumfrage zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger sehr gern in Fürth leben und mit vielen Aspekten des täglichen Lebens zufrieden sind. Besonders freut mich, dass die meisten Menschen erneut eine Veränderung der Stadtentwicklung zum Positiven hin bestätigen. Das zeigt uns, dass wir mit unserer Politik im Rathaus auf dem richtigen Weg sind. Dass es auch Kritikpunkte gibt, die es zu verbessern gilt, zeigen die Ergebnisse ebenfalls. Hier müssen wir zu Lösungen kommen und besonders die Situation in den Ämtern mit den unterschiedlichen und lebensnotwendigen Serviceangeboten schnell verbessern. Ich bedanke mich jedenfalls herzlich bei allen, die an der Umfrage teilgenommen haben und uns so aktuelle, wichtige und interessante Einblicke in die Meinungen und Einschätzungen der Bürgerschaft ermöglichen." 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche