Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
18.5.2012 - Soziales & Gesundheit

Fachakademie für Sozialpädagogik

Die Diakonie Neuendettelsau gründet eine Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth. Die Ausbildung der künftigen Erzieherinnen und Erzieher beginnt bereits im September dieses Jahres. „Die Absoventen haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen“, so der Direktor der Fachabteilung Jugend und Schule, Pfarrer Mathias Hartmann. Allein die Diakonie Neuendettelsau werde im kommenden Jahr vier neue Kindertagesstätten in Nürnberg eröffnen – der Bedarf an qualifiziertem Personal sei also hoch. Vorerst wird die neue Fachakademie Schulräume im Staatlichen Berufsschulzentrum I in der Fürther Fichtenstraße 9 in Fürth beziehen.

Die Diakonie Neuendettelsau gründet eine Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth. Pfarrer Mathias Hartmann (Direktor Fachabteilung Jugend und Schule der Diakonie), Professor Hermann Schoenauer (Rektor Diakonie), Wilfried Rost (Rektor Berufsschule I), Fiona Porter (zukünftige Leiterin der Akademie) und Bürgermeister Markus Braun sahen sich die Räume in der Berufsschule an. 
Foto: Wunder

Die Diakonie Neuendettelsau gründet eine Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth. Pfarrer Mathias Hartmann (Direktor Fachabteilung Jugend und Schule der Diakonie), Professor Hermann Schoenauer (Rektor Diakonie), Wilfried Rost (Rektor Berufsschule I), Fiona Porter (zukünftige Leiterin der Akademie) und Bürgermeister Markus Braun sahen sich die Räume in der Berufsschule an. Foto: Wunder

Im Lauf der nächsten zwei Jahre soll dann ein neues Schulgebäude errichtet beziehungsweise renoviert und bezogen werden. Mögliche Standorte werden laut Diakonie in den nächsten Monaten geprüft. Die Leitung der neuen Fachakademie für Sozialpädagogik übernimmt Fiona Porter. Sie ist die ehemalige, langjährige Rek-torin der Fachakademie für Sozialpädagogik in Neuendettelsau. „Ihre große Erfahrung und die Unterstützung aus Neuendettelsau sorgen dafür, dass die Ausbildung in Fürth von Anfang an in hervorragender Qualität erfolgen wird“, ist Hartmann überzeugt.

Wer sich an der neuen Fachakademie bewerben will, braucht mindestens einen mittleren Schulabschluss und einen Abschluss als Kinderpfleger/in oder eine andere einschlägige, erfolgreich abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung. Die Erzieher-Ausbildung dauert drei Jahre. Die ersten beiden Jahre sind Studienjahre mit integrierten Praktika, dann folgt ein Berufspraktikum mit Theoriephasen und fachlicher Betreuung. „Nach dem Aufbau der künftigen Wilhelm-Löhe-Hochschule in der Geburtsstadt unseres Gründers setzen wir mit der neuen Fachakademie die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadt Fürth fort“, meinte der Leiter der Diakonie Neuendettelsau, Rektor Professor Hermann Schoenauer, bei einem Besuch in den künftigen Räumlichkeiten in der Berufsschule 1. Auch Bürgermeister Markus Braun freut sich über das Engagement der Einrichtung: „Sie sind immer herzlich willkommen in Fürth. Dieses zweite große Projekt passt hervorragend auf die Bedürfnisse in der Kleeblattstadt.“

Die Diakonie Neuendettelsau ist der größte evangelische Schulträger in Bayern. In über 40 Einrichtungen in Nordbayern lernen über 4000 Schüler, Studierende und Auszubildende. Die Fachakademie für Sozialpädagogik ist die dritte derartige Akademie in ihrer Trägerschaft, neben den seit vielen Jahren Bestehenden in Hof und Neuendettelsau. 

Weitere Informationen unter Links im rechten Bereich dieser Seite. 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche