Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
2.1.2014 - Kinder, Jugend, Schulen

Integrationsatlas für Jugendliche erschienen

Einen Stadtführer der etwas anderen Art haben Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Kiderlinstraße entwickelt: Im sogenannten Integrationsatlas „Neu in Fürth“ beschreiben Jugendliche aus der Übergangsklasse 9fÜ zum Beispiel ihren ersten Tag in Deutschland. Des Weiteren stellten sie eine „Girls Tour“ und eine „Boys Tour“ zusammen – an Orte, die man als Junge oder als Mädchen nach der Ankunft in Fürth unbedingt besuchen sollte.

Die Schülerinnen und Schüler der Übergangsklasse 9fÜ haben den Integrationsatlas „Neu in Fürth“ entwickelt. Foto: Wunder

Die Schülerinnen und Schüler der Übergangsklasse 9fÜ haben den Integrationsatlas „Neu in Fürth“ entwickelt. Foto: Wunder

Der Atlas soll den Jugendlichen, die frisch in die Kleeblattstadt gezogen sind, helfen, sich in ihrer neuen Heimat zurechtzufinden. Doch auch in Fürth aufgewachsene Teenager finden in dem Werk sicher das ein oder andere Angebot, das sie so noch nicht gekannt haben.

Stolz präsentierten die jungen Autorinnen und Autoren ihr Werk Bürgermeister Markus Braun. „Ein bewundernswertes Stück Willkommenskultur und eine tolle Leistung“ attestierte er. Den Intgrationsatlas gibt es als Ringbuch und auch online (Link im rechten Bereich dieser Seite). Doch damit ist das Vorhaben, das das Projektbüro für Schule und Bildung (RÜM Fürth), das Jugendamt der Stadt Fürth mit seinen Einrichtungen, die Jugendsozialarbeit an Schulen (JAS) und die Mittelschule Kiderlinstraße gemeinsam stemmten, nicht beendet.

Der Integrationsatlas wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und die Inhalte der Webseite in Workshops an der Kiderlinschule in andere Sprachen übersetzt. Zudem werden Schülerinnen und Schüler mit Migrationsgeschichte und Fremdsprachenkenntnissen zu sogenannten Integrationslotsen ausgebildet. Dieses können bei Bedarf neu zugewanderte Jugendliche unterstützen. 

Dass das Thema Integration an seiner Schule ein wichtiges ist, unterstrich Rektor Wolfgang Brunner mit zwei weiteren Aktivitäten: Zum einen nehme man am Comeniusprojekt, einem internationalen Austauschprogramm, teil und zum anderen bewerbe man sich als „Schule ohne Rassismus“.
 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche