Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
19.12.2014 - Kunst & Kultur

Kulturelle Bildung stärken

Schülerinnen und Schüler für gesellschaftliche, politische und historische Fragen zu begeistern, ist Ziel des neuen Angebots Kulturzertifikat, das das Kulturreferat ins Leben gerufen hat. Um sich zu qualifizieren, müssen Klassen bzw. Schulen pro Jahr mindestens zwei Angebote der beteiligten Einrichtungen Jüdisches Museum Franken, kunst galerie fürth, Rundfunkmuseum Fürth, Stadtmuseum Fürth Ludwig Erhard, Stadttheater und Volksbücherei Fürth nutzen.

Christine Röschlein (Volksbücherei), Brigitte Zeder (Rundfunkmuseum), Ruth Kollinger (Stadtmuseum Fürth Ludwig Erhard), Kulturreferentin Elisabeth Reichert, Projektbeauftragte Jana Stadlbaur und Katrin Thürnagel (Jüdisches Museum Franken) werben gemeinsam für das Kulturzertifikat. Foto: Gaßner

Christine Röschlein (Volksbücherei), Brigitte Zeder (Rundfunkmuseum), Ruth Kollinger (Stadtmuseum Fürth Ludwig Erhard), Kulturreferentin Elisabeth Reichert, Projektbeauftragte Jana Stadlbauer und Katrin Thürnagel (Jüdisches Museum Franken) werben gemeinsam für das Kulturzertifikat. Foto: Gaßner

Ob es zunächst ins Rundfunkmuseum geht, um sich zum Beispiel über die Geschichte des Musikhörens zu informieren, oder bei einer Hausralley das Stadtmuseum und das Jüdische Museum zu entdecken, oder in der Volksbücherei bei der Aktion „Wortklauberei“ das Sprachgefühl zu wecken, bleibt den Schulen selbst überlassen. 

Für jeden Besuch, der – je nach Einrichtung – von kunst-, museums-, oder theaterpädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleitet wird – gibt es einen Eintrag auf der Stempelkarte, sind in der achten Klasse alle Felder ausgefüllt, bekommen die Mädchen und Buben ein Zertifikat. 

Angesprochen sind zunächst Fünft- bis Achtklässler der Fürther Mittelschulen, wie Kulturreferentin Elisabeth Reichert, bei der Projektvorstellung erzählt. „Hier setzen wir auf die größte Wirkung, denn Gymnasiasten und Realschüler haben in der Regel bereits Zugang zu den Museumseinrichtungen“. Sollte sich die Aktion etablieren, wolle man das Kulturzertifikat auch für andere Schularten anbieten, so Reichert. 

Finanziert wird das Projekt durch einen Sponsor, zudem zahlen die Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme zwischen drei und fünf Euro, lediglich das Angebot in der Volksbücherei ist kostenlos.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche
Schnelleinstieg
Kulturzertifikat