Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
12.4.2016 - Sport und Freizeit

Grundstein für positive Zukunft

Der Bau der neuen Haupttribüne im Sportpark Ronhof, Thomas Sommer ist nun auch offiziell auf dem Weg. Und das gleich mit zwei symbolischen Akten. Zusammen mit Mitarbeitern der Spielvereinigung Greuther Fürth und wichtigen Sponsoren vollzogen Präsident Helmut Hack und Oberbürgermeister Thomas Jung den ersten Spatenstich und legten den Grundstein für das neue moderne Bauwerk, das neben Sitzplätzen und Logen auch Platz für Kabinen, Schiedsrichter- und Medienräumen bietet.

Der Spatenstich ist erfolgt. Der Bau der neuen, modernen Haupttribüne ist auch offiziell auf dem Weg gebracht. Foto: Mittelsdorf

Der Spatenstich ist erfolgt. Der Bau der neuen, modernen Haupttribüne ist auch offiziell auf dem Weg gebracht. Foto: Mittelsdorf

"Hier entsteht die Zukunft unseres Vereins", betonte Hack, der als Voraussetzung für die Entwicklung die Pachtverlängerung mit Eigentümer Conny Brandstädter bis ins Jahr 2050 nannte. Möglich sei dies nur durch den besonderen Zusammenhalt der Kleeblattfamilie, vom Verein und den Fans über die Stadt und infra fürth gmbh bis hin zu den Geldgebern und den Stadionnachbarn, gewesen. Ein Miteinander, das die Modernisierung des Ronhofs erst möglich mache und nie aufhören dürfe, so Hack. Das sei das Vermächtnis auch für die Zeit, in der er nicht mehr an der Vereinsspitze stehe.

Präsident Helmut Hack (re.) und Ehrenratsvorsitzender Kurt Georg Strattner mit den fünf Kapseln, die in den Grundstein gelegt für die neue Haupttribüne (Modell links) gelegt wurden. Foto: Mittelsdorf.

Präsident Helmut Hack (re.) und Ehrenratsvorsitzender Kurt Georg Strattner mit den fünf Kapseln, die in den Grundstein für die neue Haupttribüne (Modell links) gelegt wurden. Foto: Mittelsdorf.

Der Neubau der Haupttribüne ist zentraler Bestandteil für die Modernisierung des Stadions, die darüber hinaus noch Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheits- und Infrastruktur beinhaltet. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf etwa 17 Millionen Euro. Finanzielle Unterstützung erhält die Spielvereinigung auch von der Stadt und der infra. Gut angelegtes Geld, wie OB Jung hervorhob: "Die neue Tribüne ist wichtig für die Zukunftsfähigkeit des Kleeblatts und damit auch der Stadt." Schließlich stelle der Verein einen wichtigen Wirtschafts- und Imagefaktor dar und sei für die Fürther Identität von hoher Bedeutung.

Besonders berührend war die Ansprache des schwer erkrankten Ehrenratsvorsitzenden Kurt Georg Strattner, der die Stadionmodernisierung ebenfalls als dringend notwendig bezeichnete.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche