Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
12.9.2017 - Kinder, Jugend, Schulen

Koordinierender Kinderschutz

Das gesunde Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen sowie der effektive Schutz ihres Wohlergehens gehören zu zentralen Anliegen der Stadt Fürth und des Freistaat Bayerns. Jedes Kind soll ein Recht auf Entwicklung und Entfaltung haben.

Eine zentrale Rolle spielen in diesem Zusammenhang die Eltern. Die Pflege und Erziehung sind ihr natürliches Recht und ihre Pflicht. Der Großteil kümmert sich liebevoll und mit großer Hingabe um ihre Kinder. Unterstützt werden sie dabei von einem vielfältigen Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebot. Es gibt aber wenige Eltern, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sind, ihrer Erziehungsverantwortung angemessen nachzukommen. Ursachen können hohe Belastungssituationen zum Beispiel in sozialen Konfliktlagen oder bei physischen und psychischen Problemen sein. Ziel der Stadt Fürth ist es, Kindeswohlgefährdungen entgegenzuwirken. Dazu müssen Eltern rechtzeitig erreicht und in ihrer Erziehungskompetenz gestärkt werden.

Da der Kinderschutz eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung darstellt, arbeitet die im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien beheimatete Koordinierende Kinderschutzstelle (Koki) eng mit den Trägern der freien Jugendhilfe und den Leiterinnen und Leitern der Fürther Kindertageseinrichtungen zusammen. Dazu wird eine Grundvereinbarung zum Kindesschutz geschlossen, die im rechten Bereich dieser Seite unter "Downloads" angesehen und heruntergeladen werden kann. Zudem gibt es eine Kinderschutzkonzeption der Stadt Fürth, die dort ebenfalls zur Verfügung steht.

Weitere Infos zu dem Thema gibt es auch rechts unter "Links".

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche