Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
5.11.2008 - Soziales & Gesundheit

Richtfest für Obdachlosenheim

Richtfest in der Oststraße. In Rekordzeit hat die Tochter der städtischen Wohnbaugesellschaft (WBG), „Soziales Wohnen Fürth“, den Rohbau für das neue Obdachlosen- und Sozialwohnheim fertig gestellt.

Richtfest für den in Rekordzeit entstandenen Rohbau des neuen Obdachlosen- und Sozialwohnheimes in der Oststraße.

Foto: Mittelsdorf

Da das alte Gebäude aus den 1960er Jahren heruntergewirtschaftet war, hatte sich der Stadtrat für die Errichtung eines Neubaus entschieden, der im Frühjahr 2009 fertig gestellt werden soll und aus zwei Blöcken besteht. In einem entstehen 27 Übergangswohnungen zwischen 47 und 65 Quadratmetern für sozial Benachteiligte. Im anderen wird die neue Obdachlosenunterkunft mit 50 Einzelzimmern untergebracht. Für Frauen ist ein abgegrenzter Bereich geplant, der durch einen eigenen Eingang erreichbar ist.

Komplettiert wird das Projekt, für das die Stadt etwa 2,75 Millionen Euro aufbringt, von der Sanierung der benachbarten Gebäude Oststraße 108 und 108a. Ziel ist, die Situation für Fürtherinnen und Fürther, die aus den unterschiedlichsten Gründen ihre Wohnung verloren haben, zu verbessern. „Es ist sehr selten, dass eine Kommune einen Neubau für diese Menschen errichtet“, erklärte Sozialreferent Karl Scharinger, der zudem hervorhob, dass auch das Beratungs- und Betreuungsangebot für wohnungs- bzw. obdachlose Menschen verbessert werden soll. Dazu habe der Stadtrat die Schaffung einer Halbtagsstelle für einen Sozialpädagogen beschlossen.

Dass der Neubau in „atemberaubendem“ Tempo entsteht, ist laut WBG-Geschäftsführer Hans Partheimüller einer Holzfertigbauweise zu verdanken. Durch die neue Dämmung der Gebäude erwarte man ein spürbares Einsparpotenzial beim Energieverbrauch. So werden nach Auskunft von Partheimüller 776 000 Kilowattstunden pro Jahr weniger verbraucht, was einer Reduzierung des C02-Ausstoßes um etwa 196 Tonnen entspricht.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche