Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
19.11.2008 - Kinder, Jugend, Schulen

Vorstellungsgespräch geübt

Sie wollen Lokführer, Dachdecker, Drogistin oder Verkäuferin werden und schon jetzt beginnt der Wettlauf um die raren Lehrstellen. In der neunten Klasse wird es für die Hauptschülerinnen und Hauptschüler zeitlich ganz schön eng, denn nach Pfingsten steht der Quali ins Haus und davor müssen noch Bewerbungen geschrieben und Praktika absolviert werden.

Beim Azubi-Casting gab es viele praktische Tipps für eine professionelle Bewerbung.

Foto: privat

Korrekte Bewerbungen zu schreiben, können die Jugendlichen im Deutschunterricht üben. Über den „Ernstfall“ eines Vorstellungsgesprächs sind sie sich aber meist nicht im Klaren, zumal auch viele Lehrkräfte nicht wissen, worauf ein Betrieb in der Praxis Wert legt. Hier schaffte im Oktober das „Azubi-Casting“ Abhilfe, das im Rahmen des neuen Projektes „B³ - Bildung, Begleitung, Beruf“ von der Volkshochschule (vhs) erstmals in der Stadt organisiert wurde.

Nachdem sich die Neunt-Klässler mit ihren Unterlagen beworben hatten, konnten sie in der Berufsschule I ein Vorstellungsgespräch unter echten Bedingungen proben. Empfangen wurden sie dabei von Vertreterinnen und Vertretern der Firmen Leonhard Kurz, Tucher Bräu, dm drogeriemarkt, Klinikum Fürth, Bäckerinnung sowie der Metzgerei Ammon. Die Betriebsinhaber und Personalchefs führten je 20-minütige Vorstellungsgespräche mit den Bewerbern und gaben ihnen danach gleich Tipps, was gut gelaufen war und was noch verbessert werden sollte.

Zusätzlich gab es für die Schülerinnen und Schüler auch Modetipps von H&M, Benimm-Regeln von der Tanzschule Streng, Styling-Tipps von der Firma Haaretage und einen Bewerbungsmappencheck von den Fürther Bildungspaten. So fit gemacht konnten die Jugendlichen an Ort und Stelle gleich ein professionelles Bewerbungsfoto machen lassen. Das Angebot wurde erstmals in der Stadt Fürth organisiert und fand bei allen Beteiligten so großen Anklang, dass es eine Wiederholung im nächsten Jahr geben wird – womöglich auch im größeren Rahmen. Dies war jedenfalls auch der Wunsch von Bürgermeister Markus Braun, der dem Casting einen Besuch abstattete.

Das Projekt „B³ – Bildung, Begleitung, Beruf“ wird vom Bayerischen Kultusministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche