Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
16.3.2009 - Soziales & Gesundheit

Energieeinsparung durch Dampfanlage

Das Klinikum Fürth investiert weiter in seine Zukunft. Dieser Tage wurden zwei neue Dampfkessel in Betrieb genommen, die dazu beitragen, dass moderne, hochwertige Medizin und Pflege auch Ressourcen schonend angeboten werden können.

 

Der technische Leiter des Klinikums Stadtländer (re.) erklärt OB Jung die Funktions- weise der neuen Dampfkessel, die für einen stark reduzierten Energieverbrauch sorgen.

Foto: Mittelsdorf

Mehr als 130 000 Kubikmeter Wasser, weit über sieben Millionen Kilowattstunden Strom und etwa 23 Millionen Kilowattstunden Gas hat das Krankenhaus 2007 für die Bereitstellung von Warmwasser und Dampf benötigt. „Wo viel verbraucht wird, kann auch eine Menge eingespart werden“, erläuterte Oberbürgermeister Thomas Jung. 120000 Euro weniger Energiekosten und eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 2500 Tonnen pro Jahr bringt das neue, moderne System, das die mehr als 25 Jahre alte Anlage ersetzt.

Auch bei der Finanzierung hat sich die Klinikumsverwaltung etwas Besonderes ausgedacht: Mit dem Partner „Siemens Building Technologies“ wurde ein Vertrag geschlossen, wonach vier Jahre lang die Summe der Betriebskostenersparnisse an den Erlanger Konzern fließt, der dafür die Investitionskosten von etwa einer Million Euro übernimmt. Nach Ablauf dieser Zeitspanne profitiert das Klinikum von den Einsparungen beim Energieverbrauch.

Kein Wunder also, dass es für den OB bei dem Modell nur Gewinner gibt: „Der Klimaschutz aufgrund der verringerten CO2-Belastung, die heimische Wirtschaft durch den Auftrag und das Klinikum, das viel sparsamere und effektiver arbeitende Kessel erhält.“ Benötigt wird der erzeugte Dampf in der Wäscherei, der Küche und der Zentralsterilisation sowie in den OP-Sälen zur Luftbefeuchtung.

Eine weitere energetisch bedeutsame Maßnahme ist nach Auskunft von Klinikumsvorstand Peter Krappmann der Neubau der Krankenhausküche. Das Großprojekt, für das etwa 4,7 Millionen Euro veranschlagt werden, startet voraussichtlich im April und birgt ebenfalls ein großes Einsparpotenzial beim Energieverbrauch.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche