Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
13.10.2009 - Soziales & Gesundheit

Taktile Tafeln auf dem Solarberg

Sehbehinderte und Blinde können so ihre Umgebung ertasten. Die frühere Mülldeponie Atzenhof, heute als Solarberg ein Wahrzeichen der Stadt, ist mit ihren 348 Metern Höhe einer der höchsten Punkte Fürths und ein beliebtes Ausflugsziel. Seit drei Jahren informieren Panoramatafeln auf dem Aussichtsplateau über die Umgebung. Vor Kurzem wurden nun zusätzlich vier taktile Tafeln angebracht, die es sehbehinderten und blinden Menschen ermöglichen, markante Landschaftsformen und Konturen ausgewählter Gebäude zu ertasten.

Taktile Tafeln auf dem Solarberg

Die vier in Aluminium gegossenen Tafeln lassen Landschaftsformen und Konturen von Gebäuden ertasten.

Foto: Gaßner

„Ein Novum in der Stadt und ein ganz wichtiger Schritt zur Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben“, so Oberbürgermeister Thomas Jung bei einem Ortstermin mit dem Ideengeber Lothar Wüstner. Für den engagierten Vorsitzenden des Behindertenrates, der vor wenigen Jahren sein Augenlicht verloren hat, ist der Solarberg ein besonderer Ort, den er mit seinem verstorbenen Vater oft besuchte. In Gedenken an Konrad Wüstner spendeten Familie und Freunde sowie der Lions Club Fürth für das einzigartige Projekt, das von der Deutschen Blindenstudienanstalt in Marburg technisch umgesetzt wurde.
zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche
Schnelleinstieg
Infos für behinderte Menschen