Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
7.11.2022 - Kunst & Kultur

Silvia Stolz wird neue Stadttheater-Intendantin

Die Würfel sind gefallen: Silvia Stolz wird neue Intendantin am Fürther Stadttheater und tritt so im November 2023 die Nachfolge von Werner Müller an, der dann nach 33 Jahren als Theater-Chef in den Ruhestand geht. Stolz ist seit 2018 Intendantin und Geschäftsführerin des Stadeum Kultur- und Tagungszentrum in Stade, Niedersachsen. Ihr dortiger Fünfjahresvertrag läuft im September 2023 aus.

Im Rahmen eines Pressetermins hießen Oberbürgermeister Thomas Jung und Kulturreferent Benedikt Döhla die künftige Theaterchefin „aufs allerherzlichste willkommen in Fürth“. Am Ende eines knapp zwölfmonatigen intensiven Bewerbungs- und Auswahlprozesses fiel die Entscheidung einstimmig zugunsten von Silvia Stolz aus, die sich gegen 35 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchsetzen konnte.

Oberbürgermeister Thomas Jung und Kulturreferent Benedikt Döhla begrüßen die künftige Theaterchefin Silvia Stolz in Fürth. Foto: Ebersbeger

Silvia Stolz, die das Fürther Theater als „echtes Schmuckstück“ bezeichnete, setzt weiter auf ein „Theater für alle Bürgerinnen und Bürger“ und will das von Werner Müller entwickelte „Drei-Stufen-Modell“ aus Gastspiel, Kooperation und Eigenproduktionen fortführen. Dabei will sie aber auch ihre „eigene Handschrift und künstlerische Linie“ sichtbar machen.

Ihrem Engagement in der Kleeblattstadt sieht die versierte und hochqualifizierte Kulturmanagerin und Theaterfachfrau mit „großer Freude“ entgegen. „Es ist mir eine Ehre, dieses Haus leiten zu dürfen“, erklärte Silvia Stolz.

Zur Person:

Silvia Stolz, geboren 1980 in Dillingen, ging nach dem Abitur für ein Jahr nach Nepal, ehe sie in München an der Ludwig-Maximilians-Universität und der Bayerischen Theaterakademie August Everding bei Professor Klaus Zehelein Dramaturgie, Theaterwissenschaft und Psychologie studierte. Im Anschluss an das Dramaturgie-Diplom folgte eine Weiterbildung zur Kulturmanagerin an der Leibniz Universität Hannover.

Nach Produktionen am Residenztheater, Metropoltheater und Prinzregententheater in München folgte 2007 das Engagement als Dramaturgin und für das Festivalmanagement der Bayerischen Theatertage am Theater Ingolstadt. Von 2009 war sie als Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Dramaturgin bei der Konzertdirektion Landgraf und ab 2012 als Kulturmanagerin für die Eigenveranstaltungen an der Stadthalle Gifhorn verantwortlich.

2016 wechselte Stolz zum Start der Intendanz Kathrin Mädlers als Leiterin der Abteilung Kommunikation und Dramaturgin ans Landestheater Schwaben in Memmingen.

Silvia Stolz ist ferner Doktorandin am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim. Sie forscht und veröffentlicht zur Situation der Gastspieltheater und der deutschen Theaterlandschaft.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche