Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
29.3.2011 - Stadtnachricht

Ehrenamt und Lebensretter gewürdigt

Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, sich ehrenamtlich zum Wohl der Gesellschaft zu engagieren, zeigte einmal mehr die Verleihung der Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten an verdiente Bürgerinnen und Bürger der Kleeblattstadt.

Walter Lauterbach, Sigrid Rossmanith, Willi Dahinten, Reinhard Brandstätter, Irmgard Weid und Hans Adler (v.li.) mit dem Ehrenzeichen, Klaus Kretzschmar (2.v.re.) wurde für die Rettung eines Menschen aus Lebensgefahr ausgezeichnet. Foto: Wunder

Walter Lauterbach, Sigrid Rossmanith, Willi Dahinten, Reinhard Brandstätter, Irmgard Weid und Hans Adler (v.li.) mit dem Ehrenzeichen, Klaus Kretzschmar (2.v.re.) wurde für die Rettung eines Menschen aus Lebensgefahr ausgezeichnet. Foto: Wunder

So engagiert sich Hans Adler seit nunmehr 57 Jahren in der Kirchengemeinde St. Martin, unter anderem als aktives Chormitglied, als Vorstand und Kirchenpfleger. Zudem war er Mitbegründer des Diakonievereins der Gemeinde, in dem er als Kassier die Finanzen verwaltet.

Reinhard Brandstätters „Einsatzgebiet“ im Ehrenamt ist seit rund 40 Jahren der Stadtteil Ronhof. Ob als Kirchenvorstand, aktives Mitglied bei der Feuerwehr oder Gründungsmitglied im Förderkreis Jugendarbeit an der Löhekirche, Brandstätter ließ es sich trotz Beruf und Familie nicht nehmen, für andere da zu sein.

Ebenfalls im kirchlichen Bereich ist Irmgard Weid seit etwa 45 Jahren zuhause. Als Jugendleiterin organisierte sie Austausche mit Jugendlichen in der damaligen DDR und anderen osteuropäischen Ländern. Seit 1990 ist sie unter anderem mitverantwortlich für die ökumenischen Sternsinger.

1967 trat Willi Dahinten in den Behinderten- und Versehrten-Sportverein Fürth bei und hat sich seitdem der integrativen Arbeit im Sportbereich verschrieben. So ist es ihm beispielsweise zu verdanken, dass in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Haltungsturnen für Kinder ins Angebot aufgenommen wurde.

Der Fischereiverein Fürth ist die Passion von Walter Lauterbach seit über 30 Jahren, wo er als Ausbilder, Lehrgangsleiter und Verwaltungsrat fungierte. Die Nachwuchsbetreuung liegt ihm besonders am Herzen, wo er neben dem Fachwissen besonders den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur vermitteln will.

Gemeinsam mit zehn weiteren Mitgliedern gründete Sigrid Rossmanith den Förderkreis Cnopf´sche Kinderklinik und kümmert sich mit viel Herzblut und zeitintensiv um krebskranke Kinder und kleine Patienten aus Krisengebieten. Zudem organisiert sie Besuchsdienste, sammelt Sachspenden und Gelder für Projekte.

Für ihre großen Verdienste im Ehrenamt verlieh ihnen Oberbürgermeister Thomas Jung das Ehrenzeichen.

Selbstlosen Einsatz zeigte auch Klaus Kretzschmar, als er mit zwei weiteren Passanten einem auf der Straße zusammen gebrochenen Mann in Nürnberg ohne groß nachzudenken erste Hilfe leistete. Der Patient hätte ohne diesen beherzten und mutigen Einsatz nicht überlebt, so der eingetroffene Notarzt. Jung bescheinigte Kretzschmar vorbildliches Verhalten und zeichnete ihn für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr aus.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche