Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
10.5.2002 - Stadtnachricht

15 Stadtratsmitglieder verabschiedet

Bei der letzten Stadtratssitzung in dieser Legislaturperiode hat der aus dem Amt scheidende Oberbürgermeister Wilhelm Wenning 15 Mitglieder des Gremiums verabschiedet. Dabei wurden für besondere Verdienste und langjähriges Engagement Michael Blank (CSU), Anneliese Feuerlein (SPD), Wilhelm Peetz (SPD) und Inge Gross (F.D.P.) mit dem Goldenen Kleeblatt der Stadt Fürth ausgezeichnet.

Stadtratsmitglieder freuten sich über die hohe Auszeichnungen.

Foto: Mittelsdorf

Michael Blank gehörte 30 Jahre dem Stadtrat an, zuvor war er sechs Jahre als Gemeinderat in Vach tätig. Der CSU-Politiker verstand sich drei Jahrzehnte lang als Vollblutanwalt für die Wünsche und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger und hatte eine Vielzahl an Ämter und Funktionen inne. Sein Hauptaugenmerk galt seinem Heimatort Vach, wo er lange Jahre als Vereinsvorsitzender des dortigen ASV agierte. Anneliese Feuerlein verbrachte ebenfalls fast ein halbes Leben im Stadtrat, nämlich genau drei Jahrzehnte oder fünf Legislaturperioden. Auf Anhieb zog sie 1972 in den Stadtrat ein und erwarb sich dank ihrer engagierten Sacharbeit schnell Respekt und Anerkennung. Sachpolitik zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger und ihre persönliche Überzeugung lautete stets die Maxime, die den Entscheidungen der Mutter von drei Kindern zugrunde lag.


Mit Wilhelm Peetz verabschiedete sich ein weiteres Urgestein des Stadtrats von seiner aktiven Tätigkeit. Er gehörte dem Gremium ebenfalls 30 Jahre lang an. Mit seiner bodenständigen Art und seiner Fähigkeit, die Stimmung der Bürger realistisch einzuschätzen, konnte er viel Nähe zu der Bevölkerung schaffen. Eine seiner hervorstechenden Merkmale war und ist dabei: er hat manch einfacheren Weg aufgezeigt.


Fast ein Vierteljahrhundert, nämlich 24 Jahre, war Inge Gross als Stadträtin für die Kleeblattstadt aktiv. Mit großem Engagement nahm sie sich Ihrer beiden Herzensanliegen an: dem Sport und der Sozialpolitik, speziell der Jugendarbeit. So hat sie sich in besonderer Weise für Sport- und Kinderspielplätze eingesetzt und immer ein offenes Ohr für die Belange der Vereine gehabt. Deren Anliegen hat sie immer mit großer Ernsthaftigkeit vertreten.


Auf zwölf Jahre Stadtratstätigkeit brachten es Dr. Otfried Bihler (Bürger-Liste) und Hubert Brecht (Rep). Bei ihnen bedankte sich OB Wenning mit einer Treuemedaille in Silber. Mit einem Erinnerungsgeschenk verabschiedete er Wolfgang Adler (Bündnis 90/Die Grünen), Lothar Berthold (Bündnis 90/Die Grünen), Erika Hefele (SPD), Günter Kahl (CSU), Georg Knorr (Bürger-Liste), Dagmar Orwen (Bündnis 90/Die Grünen), Monika-Luise Pfannes (Bürger-Liste), Thomas Schuhmann (CSU) und Magdalena Welß (CSU) von der aktiven Stadtratsarbeit.


In seiner Rede sagte Wilhelm Wenning, der zum letzten Mal die Sitzungsleitung inne hatte, der Stadtrat habe in den vergangenen sechs Jahren viel bewirkt. Dabei seien alle Stadtratsmitglieder durch engagierte Tätigkeit maßgeblich beteiligt gewesen und es gelungen, die Entwicklung der Stadt positiv zu gestalten. Dem neugewählten Stadtrat mit seinem neuen Oberbürgermeister wünschte Wenning eine glückliche Hand bei allen künftigen Entscheidungen zum Wohle der Stadt und zum Wohle der Menschen, die in Fürth leben.


Im Gegenzug sprach der gesamte Stadtrat dem scheidenden Oberbürgermeister großen Respekt und hohe Anerkennung für seine Leistungen aus.


zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche