14.3.2022 - Stadtnachricht
Zum 18. Mal in Folge besonders sicher

Klicken Sie auf das Bild, um zur polizeilichen Kriminalstatistik zu gelangen. Foto: Bayerisches Innenministerium

Die erfreuliche Serie nimmt kein Ende: Die Kleeblattstadt ist erneut die sicherste Großstadt Bayerns. Dieses Ergebnis hat Innenminister Joachim Herrmann heute bei der Veröffentlichung der polizeilichen Kriminalstatistik für 2021 bekanntgegeben. Damit steht Fürth bereits zum 18. Mal in Folge an der Spitze.

Oberbürgermeister Thomas Jung bedankt sich einmal mehr bei den engagierten Beamtinnen und Beamten der Fürther Polizeiinspekti-on unter der Leitung von Bernd Wolf und der Fürther Kriminalpolizei unter der Leitung von Michael Dietsch für ihre erfolgreiche Arbeit. Sein Dank gilt zudem allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre wachsames und kooperatives Verhalten bei der Bekämpfung der Kriminalität. 

Jung streicht dabei aber auch die gute Kooperation der städtischen Ämter mit der örtlichen Polizei heraus. Dies sorge ebenso für Prä-vention und Aufklärung wie auch der Einsatz des Kommunalen Ordnungsdienstes, der ein subjektives Gefühl der Sicherheit in der Stadt schaffe. Aus Sicht des OB sind das die wichtigsten Faktoren, neben der objektiv belegten Sicherheitslage für die Bürgerschaft und das gute gesellschaftliche Miteinander.

Ausschlaggebend für die Statistik ist die Häufigkeitszahl der Straftaten, die sich in Relation zur Einwohnerzahl bemisst. 2021 lag sie in der Kleeblattstadt bei 3899 Fällen (2020: 4136) und damit auf dem niedrigsten Stand aller bayerischen Großstädte. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das eine Reduzierung um 5,7 Prozent. 

Copyright: © Stadt Fürth 2022
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-2/10_read-34849/