Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
23.11.2004 - Sport und Freizeit

Neue Böckler-Turnhalle setzt Akzente

Die seit Mitte Oktober für den Schulbetrieb genutzte Turnhalle in der John-F.-Kennedy-Straße ist in vielen Punkten etwas Besonderes: Die weithin sichtbare Außenfarbe und der technische Standard in der Halle sind bemerkenswert.

Turnhalle in der John-F-Kennedy-Straße

Architekt Stefan Harlè, Bürgermeister Hartmut Träger und Stadtbaurat Joachim Krauße (v.li.) vor der neuen Turnhalle.

Foto: Mittelsdorf


Bei einem Ortstermin zeigten sich Bürgermeister Hartmut Träger und Stadtbaurat Joachim Krauße von der ungewohnten Optik begeistert. "Die Farbgestaltung ist toll, die Halle lässt von außen und innen keine Wünsche offen", so Krauße. Neben einem Fitnessraum und einer versenkbaren Sitztribüne bietet die Halle geräumige Um-kleide- und Geräteräume. Der Energieeinsparverordnung wurde ebenfalls Rechnung getragen: Im Gebäude ist eine Anlage zur Wärmerückgewinnung installiert.

Die Investition kommt auch dem Stadtsäckel zu Gute. Nun stehen den Fürther Schulen in der Südstadt insgesamt vier Mehrfach-Hallen zur Verfügung. "Wir sparen Transportkosten für die Schüler und der Sportunterricht wird zeitlich wieder voll ausgenutzt", freut sich Träger. Wichtig ist dem auch für Schulen verantwortlichen Bürgermeister vor allem, dass sich die Schulsportsituation im Süden der Stadt damit ent-scheidend entspannt.

Die Turnhalle wird von der ansässigen Grundschule, der Kiderlin- und der Hans-Böckler Schule genutzt. Letztgenannte hat mit 1100 Schülern und über 40 Sportklassen einen großen Bedarf. Von Beginn an stand die Frage im Raum, ob ein Neubau der Halle nicht ökonomisch sinnvoller wäre. Nach verschiedenen Entwürfen mit dem Architekten Stefan Harlè entschied man sich letztlich doch für einen Umbau. Dabei wurde die Halle voll-ständig entkernt und saniert. Die Nebenräume, Umkleidekabinen und Sanitäranlagen, die nicht den deutschen Vorschriften genügten, wurden abgerissen und neu gebaut. Der Umbau der Anfang der 70er Jahre von amerikanischen Streitkräften erbauten Sporthalle kostete zwei Millionen Euro. 40 Prozent der Bausumme schießt der Freistaat zu. Sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler können sich noch auf einen Zuschlag freuen: Ab Januar beginnt schon der Umbau der benachbarten Zweifach-Turnhalle, der aber nicht so umfangreich ausfallen wird.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche