Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
14.3.2006 - Kinder, Jugend, Schulen

Neues Domizil für Catch-Up

Sehnsüchtig haben die Fürther Innenstadtkids darauf gewartet, seit ein paar Tagen ist es endlich soweit: das Jugendcafè Catch Up hat seine neuen Türen im Lindenhain in der Kapellenstraße 47 geöffnet.

Zur Eröffnung der neuen Räumlichkeiten des Catch Up boten „The Players Club“ ein akrobatische Tanzshow, die für Beifall bei den Gästen sorgte.

Zur Eröffnung der neuen Räumlichkeiten des Catch Up boten "The Players Club" ein akrobatische Tanzshow, die für Beifall bei den Gästen sorgte.

Foto: Mittelsdorf



Mit einer Party, nikotin- und alkoholfrei, wurde der beliebte Jugendtreff von OB Dr. Thomas Jung sowie Sozial-, Jugend- und Kulturreferenten Dr. Karl Scharinger offiziell eingeweiht. Etwa 100 Besucher, der Großteil davon zwischen zehn und 16 Jahren alt, drängten sich in den neuen Räumlichkeiten, die modern und sehr hell sind. Mit Frucht-Cocktails und modernen Beats nahmen die Jugendlichen die 400 Quadratmeter großen Räumlichkeiten in Beschlag. Das neue und eben doch alte Catch Up feierte, ganz in alter Tradition, mit Musik und Tanzeinlagen. Neben einer Mädchenformation legte die Gruppe „The Players Club“ los und forderte das Publikum zum Mittanzen auf. Das bei den Jugendlichen gut angenommene Angebot verschiedener Tanzgruppen wird auch in Zukunft von den bisherigen Tanztrainern fortgesetzt.

Die Gesamtleitung des Jugendtreffpunktes übernehmen in Zukunft Klaus Becker und Swantje Schindehütte, die jedoch an dem bisherigen pädagogischen Konzept festhalten werden, denn schließlich steht dieses für eine langjährige erfolgreiche Jugendarbeit in Fürth. Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung verwies auf die bisherige ausgezeichnete Arbeit im Catch Up. „Der Umzug, in die neuen Räume ist ein großer Fortschritt für die Jugendlichen in der Innenstadt“, sagte das Fürther Stadtoberhaupt. Scharinger betonte, dass im Gegensatz zu anderen Großstädten Fürth den Innenstadtkids moderne und gut ausgestattete Räumlichkeiten zur Verfügung stellte, während anderswo die Jungen und Mädchen meist nur in älteren, nicht benötigte Gebäude Platz fänden.

Das frühere Haus des „Catch Up“ in der Wasserstraße 3 musste auf Grund von erheblichen Mängeln im Bereich des Feuerschutzes leider geschlossen werden. Es folgte eine lange Suche nach geeigneten Räumlichkeiten bis mit dem sanierten Lindenhain eine optimale Lösung gefunden werden konnte. Das neue und doch alte „Catch Up“ wird, so OB Dr. Thomas Jung, das Ziel verfolgen, „nicht nur Altes zu bewahren, sondern auch Neues zu wagen“, um auch in Zukunft eine der ersten Anlaufadressen für Fürther Jugendliche zu sein. Als erste Aktion steht nun die Wahl eines neuen Logos auf dem Programm, der schönste oder kreativste Vorschlag wird von einer Jury ausgewählt und belohnt. Hinter diesem Wettbewerb steht die Absicht, auch in Zukunft die Besucher des Jugendtreffpunktes zur Mitarbeit zu animieren.
zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche