Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
4.6.2008 - Kinder, Jugend, Schulen

Regenwürmern und Marienkäfern auf der Spur

Auf den ersten Blick sieht man nur Gräser, Erde und ein paar Blumen. Wer aber genau hinschaut, entdeckt, dass Felder und Wiesen wichtige Lebensräume für viele Tiere sind. 15 von ihnen hat Heike Jung in ihrem zweiten Kinderbuch vorgestellt, das jetzt im „Verlag an der Ruhr“ erschienen ist.

Einige der Tiere, die Heike Jung in ihrem neuem Kinderlernbuch vorstellt, sind sicherlich auch auf diesem Stückchen Wiese zu entdecken.

Foto: Beres

Mit einem Steckbrief, der ausgemalt werden kann, einer Sachgeschichte, einem Bilder- und Textquiz und einer Bewegungsgeschichte werden Erdkröte und Grasüpfer, Igel, Schmetterling, Wiesel oder Zauneidechse auf insgesamt 170 Seiten vorgestellt. „Das Buch ist so aufgebaut, dass die Kinder ihr Wissen spielerisch testen und umsetzen können – und mit allen Sinnen begreifen“, erklärt Heike Jung. Bei den Tier-Massagen spielen die Mädchen und Jungen zum Beispiel nach, wie es sich für eine Blume anfühlen muss, wenn Käfer über sie krabbeln oder ein Grashüpfer auf ihr landet.

Tiere zu beobachten, das hat die Frau des Oberbürgermeisters schon immer gerne gemacht. Oft reichte ihr dazu ein Blick aus dem Fenster, wenn auf den Wiesen hinter dem Haus Störche landeten und umherstaksten oder Greifvögel hoch in der Luft segelten und nach Beute Ausschau hielten. Und obwohl die Zielgruppe des Buches Kinder sind, „können auch Erwachsene viel lernen“. Ihr sei es beim Recherchieren nicht anders gegangen. „Jetzt weiß ich, dass nicht alle Spinnen ein Netz weben, um darin Beute zu fangen, oder Hummeln im Gegensatz zu Bienen schon bei viel schlechterem Wetter fliegen können“, nennt sie einige Beispiele.

Damit die Inhalte bei den Kindern auch ankommen, hat sie ihre Spiele und Geschichten vor dem Druck mit Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten Villa Kunterbunt ausprobiert. „Wenn ich mit Armbewegungen und Mimik eine Eule im Flug nachgemacht habe, waren die Kinder richtig begeistert“, sagt Heike Jung sichtlich zufrieden.

Schon ihr erstes Arbeitsbuch „Kinder lernen Waldtiere kennen“ sei auf beachtliche Resonanz gestoßen und habe sich mit 2700 Stück bereits gut verkauft. „Ich habe viel von meinen Erfahrungen mit der Kinderwaldgruppe des Bundes Naturschutz und den VHS-Familienausflügen in die Natur profitiert. Dieses Wissen wollte ich weitergeben.“ Etwa 300 Arbeitsstunden hat die 41-Jährige für das Nachfolgeprojekt über Feld- und Wiesentiere investiert. Der Verlag erwartet wieder eine rege Nachfrage und hat beide Bücher von Heike Jung gleich vorne auf seinem Prospekt platziert.

ISBN 978-3-8346-0359-3, Verlag an der Ruhr, 170 Seiten mit Illustrationen von Astrid Wilkesmann, 19,80 Euro.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche