Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Aemtersuche-Animgif
BürgerServicePortal
Online Termin Vereinbaren
Anzeige
Sparkasse
Agentur für Arbeit Fürth
RSS Feed
17.6.2022 - Sport und Freizeit

Marathon bremst den Verkehr aus

Der „Metropolmarathon powered by OBI“ am Sonntag, 26. Juni, ist nicht nur sportlich, sondern auch logistisch eine echte Herausforderung. Um den Läuferinnen und Läufern freie Bahn zu geben, sind einige Straßen zeitweise gesperrt. Rund um die Strecke ist an diesem Tag für alle Verkehrsteilnehmer mit Behinderungen zu rechnen. Um die Absicherung kümmern sich die Polizei, das Technische Hilfswerk und die Freiwillige Feuerwehr.

Metropolmarathon

Start und Ziel des Metropolmarathons ist die Fürther Freiheit. Foto: Norbert Wilhelmi

Die Zufahrt zum Hauptbahnhof ist möglich. Die Friedrichstraße ist von der Königsstraße bis zur Maxstraße von 8 bis etwa 15 Uhr gesperrt, die Parkhäuser Friedrichstraße und Hornschuch-Center können während der Veranstaltung nicht angefahren werden.

Die Jakobinenstraße ist von der Nürnberger Straße bis zur Gebhardtstraße von zirka 8.30 bis 10 Uhr für den Individualverkehr gesperrt. Eine Zufahrt Richtung Südstadt durch die Jakobinenunterführung ist von der Nürnberger Straße aus nicht möglich. Die Gehardtstraße ist ab dem Bahnhofplatz für die beiden Startphasen ab etwa 8.30 und 9.15 Uhr komplett gesperrt, anschließend steht nur die rechte Fahrspur zur Verfügung.

Einsatzkräfte lassen je nach Position des Läuferfeldes die Verkehrsteilnehmer an folgenden Schleusen passieren: Breslauer Straße/Stettiner Straße, Berlinstraße/Cadolzburger Straße und in der Uferstraße (nahe Stadthalle) sowie Vacher Straße /Mühltalstraße. Die Vacher Straße ist jedoch zwischen Mühltalstraße und Friedrich-Ebert-Straße in stadteinwärtiger Richtung etwa von 9 bis 10 Uhr komplett gesperrt, die Ableitung erfolgt über die Mühltalstraße.

Bereits am Samstag, 25. Juni, kann es wegen der Kinder- und Schülerläufe ab 11 Uhr in der Rudolf-Breitscheid-Straße, ab 12.15 Uhr in der Gabelsberger Straße und zusätzlich ab 14 Uhr in der Luisenstraße bis etwa 14.30 Uhr zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Die Stadt Fürth weist zudem darauf hin, dass die Parkplätze Fürther Freiheit und Kleine Freiheit von Mittwoch, 22. Juni, 8 Uhr, bis Dienstag, 28. Juni, 8 Uhr, gesperrt sind.

Im öffentlichen Nahverkehr ergeben sich für die Buslinien der infra fürth verkehr folgende Änderungen: Ab Freitag, 24. Juni, fahren die Busse der Linie 175 eine Umleitung über die Kapellenstraße und Henri-Dunant-Straße (analog der Grafflmarkt-Umleitung). Dabei können die Haltestellen Grüner Markt, Maxbrücke und Kulturforum nicht bedient werden. Die Busse halten am Rathaus an Steig A bzw. B, am Kulturforum sind Ersatzhaltestellen in der Kapellenstraße (Richtung Billinganlage) und an der Flutbrücke (Richtung Rathaus) eingerichtet.

Am Samstag, 25. Juni, übernehmen die Linie 175 sowie alle weiteren Linien in der Innenstadt die Michaelis-Kirchweih-Umleitung:
Vom Hauptbahnhof zum Rathaus geht es über die Maxstraße, Hirschenstraße und Brandenburger Straße. Vom Rathaus zum Hauptbahnhof fahren die Busse durch die Mohrenstraße, Theaterstraße, Mathildenstraße, Ottostraße, Maxstraße und An-der-Post. Die Haltestelle Maxstraße Süd wird dabei nicht mitbedient. Der N9 in Richtung Nürnberg hält am Rathaus vor dem Obstmarkt an der Ersatzhaltestelle. Die Linie 37 fährt nur bis zum U-Bahnhof Stadtgrenze Jakobinenstraße und wieder zurück.

Am Sonntag, 26. Juni, ab Betriebsbeginn bis etwa 17 Uhr fahren die Buslinien wie folgt: Die Linien 173 und 174 können den normalen Linienweg bedienen. Nur im Norden fahren die Busse bis Billinganlage und wieder zurück.

Die Linien 177 und 179 fahren in der Südstadt weitestgehend den normalen Linienweg, ab der Amalienstraße jedoch eine Schleife über die Maxstraße, Hirschenstraße, Ottostraße und Maxstraße wieder zur Amalienstraße.

Die Linie 178 nimmt in der Südstadt ebenfalls den normalen Linienweg bis zum Hauptbahnhof. Ab dort wird eine Umleitung über die Gebhardtstraße, Jakobinenstraße und Herrnstraße zur Schwabacher Straße befahren. Im Norden der Stadt fahren die Busse nach der Ludwigbrücke über die Kapellenstraße und wenden dort nach der Billinganlage.

Die Buslinien der VAG fahren bereits ab Freitag eine Umleitung.

Für Rückfragen ist am Sonntag, 26. Juni, von 8 bis 15 Uhr ein Bürgertelefon unter der Rufnummer (0911) 75 90 55 77 geschaltet.  

 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche
Anzeige
ESW