Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Aemtersuche-Animgif
BürgerServicePortal
Online Termin Vereinbaren
Anzeige
Sparkasse Anzeige (Juli)
Agentur für Arbeit Fürth
RSS Feed
16.7.2021 - Sport und Freizeit

Sommerstraßen sorgen für Spiel und Spaß

Platz für Bewegung und Entspannung: Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig Aufenthaltsflächen im öffentlichen Raum sind. Illustration: Birner

Im Mai hat die Stadt die Fürtherinnen und Fürther gebeten, Vorschläge für Sommerstraßen einzureichen. Dabei handelt es sich um temporär eingerichtete Begegnungsflächen im öffentlichen Raum, die den Menschen Platz verschaffen. Zahlreiche Einsendungen gingen ein, wurden geprüft und folgende Straßenabschnitte haben das Rennen gemacht:

  • Südstadt: Neumannstraße zwischen Flößaustraße und Weizenstraße
  • Eigenes Heim: Finkenschlag zwischen Erich-Klabunde-Straße und Feldstraße

Dazu kommt noch in der Innenstadt die Pfisterstraße zwischen Mathildenstraße und Marienstraße, hier allerdings wegen weiterer städtischer Vorhaben nur für die Dauer von rund zwei Wochen (30. Juli bis 15. August).

Die Sommerstraßen starten am ersten Ferientag, Freitag, 30. Juli, für den Zeitraum der Sommerferien. Stadtbaurätin Christine Lippert freut sich: „Mit den Sommerstraßen können wir dem Wunsch vieler Menschen – gerade in Zeiten der Pandemie – nach mehr Aufenthaltsmöglichkeiten insbesondere während der warmen Jahreszeit entsprechen.“

Die Straßen werden als temporäre Spielstraßen ausgewiesen. Das bedeutet, der Abschnitt ist für Fahrzeuge gesperrt, auch Parken ist nicht möglich. Dadurch entsteht mehr Platz für Spiel, Bewegung und Begegnung. Das Baureferat stellt Sitzgelegenheiten, Pflanzgefäße und Radabstellständer auf, um die Aufenthaltsfunktion zu unterstützen.

Anschließend ist die Kreativität der Anwohnerinnen und Anwohner gefragt: Kinder können Roller fahren, Ball spielen, mit Kreide malen; Nachbarschaftsfeste können gefeiert werden und vieles mehr.

Die Nutzung und Gestaltung der Räume wird dabei von den Stadtteilkoordinatorinnen und –koordinatoren unterstützt. Das Projekt soll im Anschluss gemeinsam mit der Bevölkerung evaluiert werden, der Stadtrat wird sich im Herbst mit den Ergebnissen befassen.

Für Fragen stehen die verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Baureferat per E-Mail an fußverkehr@fuerth.de oder per Telefon unter (0911) 974 3303 zur Verfügung.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche