Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Anzeige
Ingenieure, Techniker
5.7.2022 - Stadtnachricht

Die infra macht die Stadt bunt

Max und Lena Kimberger unterstützten infra-Chef Marcus Steurer tatkräftig bei der Montage des ersten neuen Motivs. Foto: infra

Rund 3100 Verteilerkästen für das Fürther Stromnetz stehen im Stadtgebiet und damit in der Verantwortung der infra. Diese sind von Natur aus eher langweilig grau, manche verschmiert oder gar wild beklebt. „Das wollten wir 2019 ändern“, erklärt infra-Geschäftsführer Marcus Steurer. Es wurden zunächst vereinzelt bei der turnusmäßigen Wartung, die alle vier Jahre stattfindet, auf die Fronten von Standard-Stromkästen Platten mit kleinen Comics aufgebracht. Männchen im Fitnessstudio oder eine gemolkene Strom-Kuh erklären seitdem mit einem Augenzwinkern die infra-Stromwelt.

Das kam auch bei dem Geschwisterpaar Max und Lena Kimberger, sieben und vier Jahre alt, gut an. Mit ihren Eltern begaben sie sich bei ihren Spaziergängen regelrecht auf Motivsuche und schrieben schließlich an die infra: „Wir würden uns noch viel mehr verschiedene Motive wünschen.“ Dem kam die infra gerne nach. Die Glühbirnen bekamen Zuwachs von Wassertropfen und Gasflämmchen.
Gut 100 Stromkästen sind bisher mit dem Glühbirnen-Motiven versehen. An ausgewählten Standorten sollen Zug um Zug insgesamt etwa 500 Stück verschönert werden. Um die Palette zu vervollständigen, kommt auch noch ein Mobilitätsmotiv hinzu.

Als kleiner Blickfang sorgen nun erst einmal insgesamt vier neue Comic-Motive bei Passatinnen und Passanten für gute Laune und Fürth wird mit Hilfe der infra-Stromkästen ein Stück bunter.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche