Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Anzeige
Ingenieure, Techniker
30.06.2022 - Bauprojekte

Erste Entwürfe für Pegnitzquartier

Die Neugestaltung des Pegnitzquartiers hinter der alten Feuerwache wird das Stadtbild des rund 8000 Quadratmeter großen Areals zwischen König- und Henri-Dunant-Straße, Pegnitz und Karlsteg in den kommenden Jahren aufwerten. Über einen Ideenwettbewerb mit Architektinnen und Architekten aus aller Welt entstanden nun erste Eindrücke davon, was entlang der Pegnitz einmal entstehen kann. 

Das neue Pegnitzquartier: Wettbewerb liefert erste Ideen

Oberbürgermeister Thomas Jung, Stadtbaurätin Christine Lippert und Jonas Schubert, Leiter des Stadtplanungsamtes (v. li.), diskutieren einen der Entwürfe für den Ideenwettbewerb des Pegnitzquartiers. Foto: Perlitz


Die Ausschreibung erfolgte als Wettbewerb mit dem Thema, das Pegnitzquartier als Verknüpfungselement zwischen Stadtkultur und Naturraum zu gestalten. Eine 13-köpfige Jury (bestehend aus Fachleuten sowie OB Jung und drei Stadtratsmitgliedern) hat die neun eingereichten Vorschläge (mit Teilnehmenden sowohl aus der Region und bundesweit, aber auch aus China, der Schweiz, Österreich und Spanien) bewertet und zwei zweite Plätze, zwei dritte Plätze sowie zwei Anerkennungen vergeben – alle Entscheidungen wurden einstimmig getroffen. 

Von den 190.400 Euro förderfähigen Kosten des Wettbewerbs werden 114.000 Euro durch einen Zuschuss durch die Städtebauförderung abdeckt. Die sechs Vorschläge sind von Donnerstag, 30. Juni, bis Donnerstag, 7. Juli, in der Stadthalle Fürth, Raum Rednitz, Rosenstraße 50, für die Öffentlichkeit zugänglich: wochentags von 15 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 12 bis 15 Uhr. Darüber hinaus können die Entwürfe unter "Downloads" im rechten Bereich dieser Seite angesehen und heruntergeladen werden. 

Wie geht es danach weiter? Da es sich um einen Ideenwettbewerb handelt, können verschiedene Ideen der eingereichten Vorschläge auch gemixt werden. Letztendlich entscheidet der Stadtrat, wie das neue Pegnitzquartier gestaltet wird. Eine Entscheidung, die in einem Prozess entstehen wird, erwartet der OB voraussichtlich im Frühjahr 2023. Mit dem konkreten Beginn der Umgestaltung rechnet er nicht vor 2025, insgesamt wird sich der Veränderungsprozess des Quartiers bis zirka 2030 hinziehen.

 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche