Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Anzeige
Ingenieure, Techniker
11.2.2022 - Bauprojekte

Gelungene Fassadensanierungen

Jedes Jahr prämiert die Stadt Fassadenrenovierungen von öffentlich einsehbaren, den Charme Fürths prägenden oder unter Denkmalschutz stehenden Häusern. Denn das Stadtbild weiterhin nachhaltig zu verschönern ist ein erklärtes Ziel der Kleeblattstadt, die bezogen auf die Bevölkerungszahl die höchste Dichte an Baudenkmälern in Bayern aufweisen kann.

Und dies verfolgt die Stadt konsequent, wie Oberbürgermeister Thomas Jung bei der offiziellen Fassadenprämierung 2021 betont. „Die Auszeichnung ist auch eine wichtige Botschaft der Anerkennung und Wertschätzung des Engagements der Eigentümer“. Zudem sei es auch ein Anreiz für andere Hauseigentümer, ihre Gebäude zu sanieren, weiß Stadtbaurätin Christine Lippert.

Für das Jahr 2021 wurden folgende Objekte ausgezeichnet und mit einer Prämie von jeweils 5000 Euro bedacht:

Gustavstraße 30
Das zweigeschossige Wohnhaus wurde als schmaler, dreigeschossiger und giebelständiger Satteldachbau mit gequaderter Giebelfront des 19. Jahrhunderts und neugotischen Spitzbogenöffnungen im Erdgeschoss errichtet. Im Kern ist das Baudenkmal in das 17./18. Jahrhundert zu datieren. Im Zuge einer erforderlichen Fassadensicherung und anschließenden Voruntersuchungen wurden erhebliche und tiefgreifende Schädigungen der straßenseitigen Sandsteinfassade festgestellt, die mit hohem finanziellen Aufwand saniert werden mussten.

In enger Abstimmung mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege München und der ausführenden Fachfirma wurde ein denkmalgerechtes Behandlungskonzept entwickelt und vorbildlich umgesetzt.

Fassadensanierung Gustavstraße  30

Vor dem Gebäude Gustavstraße 30 überreiche Oberbürgermeister Thomas Jung den Hauseigentümern die Anerkennungsurkunden. Foto: Gaßner

Flößaustraße 5
Die Fassade des zweigeschossigen Neurenaissance-Sandsteinbaus aus dem Jahr 1884 wurde behutsam und substanzschonend restauriert und mit denkmalgerechtem Holz, Fenstern, einer historisch belegbaren Balkonanlage sowie einer Echtschieferdachdeckung ausgestattet.

Flößaustraße 5

Die Villa wurde von den neuen Eigentümern substanzschonend restauriert. Foto: Stadt Fürth, Bauaufsicht

Karlstraße 14
Die erheblich verschmutzte und in Teilbereichen geschädigte Sand-steinfassade des viergeschossigen Mietshauses wurde denkmalgerecht und behutsam restauriert. Die bestehenden, neuzeitlichen Fensterelemente wurden zunächst belassen und werden in einer künftigen Umbauphase ausgetauscht.

Fassadensanierung Karlstraße

Die noch rein späthistorische Fassade zeigt verschiedene stilistische Komponenten und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Foto: Stadt Fürth, Bauaufsicht

 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche
Referat V - Bauwesen
(0911) 974-1051

E-Mail senden
Denkmalschutzbehörde (Untere Denkmalschutzbehörde)
(0911) 974-31 52 oder (0911) 974-31 51

E-Mail senden
Bauaufsicht
(0911) 974-3162 und -3164
(Call-Center)
(0911) 974-3163 (Geschäftszimmer)

E-Mail senden