11.6.2021 - Stadtnachricht
Grün statt trist

Wildrosen, Königskerzen, Salbei und insektenfreundliche Pflanzenmischungen – das städtische Grünflächenamt hat eine knapp 300 Quadratmeter große, triste Asphaltfläche am Umspannwerk in der Vacher Straße in ein begrüntes Areal verwandelt.

„Wir geben der Natur ein Stück Raum zurück“, freute sich Oberbürgermeister Thomas Jung. Zudem seien unversiegelte Flächen notwendig, um CO2 zu binden und gut für die Insektenvielfalt. So habe man zum ersten Mal zwischen den Pflanzen eine bienenfreundliche Saatgutmischung ausgestreut, berichtete Eckard Schmitz, zuständiger Mitarbeiter des Grünflächenamts.

Begrünung Vacher Straße

Wo früher wild geparkt wurde, soll bald schon ein grünes Areal entstehen. Foto: Gaßner

Bei der Auswahl der Stauden hat man auf robuste Sorten gesetzt, die schnell wachsen – wenn sie die Chance dazu bekommen. Denn die ersten Pflanzen sind bereits nach wenigen Tagen stibitzt worden.

Um weitere öde Flächen aufzuhübschen, können Bürgerinnen und Bürger Vorschläge bei der Stadt einreichen. Hierzu einfach eine Mail an bmpa@fuerth.de – idealerweise mit Foto, genauer Lage- und Größenangabe.
 

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-4/235_read-33158/