Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
26.1.2012 - Bauprojekte

Neue Reihenhäuser in Poppenreuth

Das Fürther Bauunternehmen P&P ist bisher vor allem im Bereich der Sanierung denkmalgeschützter Altbauten in der Kleeblattstadt tätig gewesen und hat so viel modernen Wohnraum geschaffen. Jetzt erschließt sich das Unternehmen mit dem Projekt „Lindengärten“ ein weiteres Geschäftsfeld. 37 Reiheneck- bzw. -mittelhäuser entstehen in den nächsten Monaten im Kreuzsteinweg in Poppenreuth.

Stolz präsentieren Oberbürgermeister Thomas Jung (li.) und P&P- Geschäftsleiter Jürgen Eschbach (2. v. re.) das Lindengärten-Modell. In rund einem Jahr sollen die ersten Häuser bezugsfertig sein. Die Vertreter des SV Poppenreuth, Stadträtin und Kassierin Birgit Bayer-Tersch (2. v. li.) und Vorsitzender Michael Helgert (re.), freuen sich auf die neuen Nachbarn.

Stolz präsentieren Oberbürgermeister Thomas Jung (li.) und P&P- Geschäftsleiter Jürgen Eschbach (2. v. re.) das Lindengärten-Modell. In rund einem Jahr sollen die ersten Häuser bezugsfertig sein. Die Vertreter des SV Poppenreuth, Stadträtin und Kassierin Birgit Bayer-Tersch (2. v. li.) und Vorsitzender Michael Helgert (re.), freuen sich auf die neuen Nachbarn. Foto: Wunder

Die zweistöckigen Häuser mit Wohnflächen zwischen 100 und 130 Quadratmetern sind mit großzügigen Gärten, Terrassen und Dachterrassen ausgestattet. Jedes Haus ist voll unterkellert und verfügt über einen eigenen Eingang. Auch Stellplätze, Carports und Garagen sind ausreichend vorhanden. Zur hochwertigen Innenausstattung gehören Parkett in allen Wohnräumen, Fußbodenheizung und eine exklusive Sanitärausstattung mit Markenfabrikaten. Eine sparsame Gasbrennwertheizung ist an alle 37 Haushalte angeschlossen und die Brauchwassererwärmung wird größtenteils durch Sonnenkollektoren auf den Carports unterstützt.

„Das besondere an dem Projekt ist, dass der Bauboom nun auch die Vororte erreicht hat“, so Oberbürgermeister Thomas Jung bei der Vorstellung des Projekts. Auf Grund ihrer Lage und der guten Infrastruktur eignen sich die Objekte hervorragend für junge Familien. Die umliegenden Städte Nürnberg und Erlangen sind schnell und einfach mit dem Auto zu erreichen, zusätzlich befindet sich direkt vor den Gärten eine Bushaltestelle. Im Nord-Osten gefällt ein schöner Weitblick über die Felder des Knoblauchslandes, im Süden stellt der Sportverein SV Poppenreuth mit Tennis- sowie Fußballplätzen und vielen weiteren Sportarten nicht nur umfangreiche Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung, sondern bietet in der Kinderkrippe „Knoblauchsland“ auch Betreuungsmöglichkeiten für die Kleinen an.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche