7.3.2013 - Bauprojekte
Neuer Wohnraum für Jung und Alt

Unter dem Namen „Am Wolfsgarten“ startet die wohnfürth ein neues Bauprojekt in zentraler Lage. Nach dem Abriss des ehemaligen Mietshauses im Jahr 2012 und dem langen Winter konnte die Tochter der städtischen Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) und der infra nun mit der Arbeit an dem Gebäude beginnen. Für Sepp Körbl, Aufsichtsratvorsitzender der WBG, war dies ein besonderes Anliegen: „Die Errichtung dieses Mehrfamilienhauses ist ein weiterer Schritt gegen die Wohnungsknappheit in Fürth.“

Mit seinen zehn Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen und drei Penthäusern wird es zukünftig mehr Bewohnern Raum bieten als das Mietshaus zuvor. Wohnkomfort inklusive: Großzügige Fensterfronten, eine optimale Raumaufteilung, Gärten und Balkone, die nach Süden, also auf den Park des Stiftungsaltenheims, gerichtet sind.


Wohnfürth baut Am Wolfsgraben

Das Modell des Projekts „Am Wolfsgarten“ in der Stiftungsstraße. Foto: Wunder

Auch Rolf Perlhofer, Geschäftsführer der wohnfürth, ist überzeugt: „Wegen den Änderungen der Familien- und Lebensverhältnisse im Alter müssen wir neue Wege beim Thema Eigentumswohnungen gehen.“ So bietet das Mehrfamilienhaus nicht nur eine zentrale Wohnlage mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel, sondern entspricht auch neuesten energetischen Standards, wie Hans Partheimüller, Geschäftsführer der infra, betonte. Denn das Gebäude, orientiert am kfW-70 Standard, benötigt 30 Prozent weniger Energie als ein vergleichbarer Neubau. Und das kommt an: Bereits 12 der 13 Wohnungen haben einen Käufer gefunden. Dazu Perlhofer: „Viele Bewohner aus der Umgebung und aus allen Altersklassen haben sich für einen Einzug in das Gebäude entschieden. Darin ist also ein bunt gemischtes Leben versprochen.“


 

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-953/1519_read-21613/