Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
31.8.2017 - Bauprojekte

Günstiger Wohnraum in der Oststraße

Ausreichend bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen, steht im Fürther Rathaus ganz oben auf der Agenda. Denn die Nachfrage ist immens: Rund 800 Familien mit Wohnberechtigungsschein suchen laut Oberbürgermeister Thomas Jung aktuell nach einer günstigen Bleibe. Umso mehr freuen ihn die Bauaktivitäten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft WBG samt ihrer verbundenen Unternehmen, die zum Beispiel derzeit im Sonnenhof 56 Wohnungen für Menschen mit schmalem Geldbeutel schaffen oder in der Hardstraße günstigen Wohnraum für Geringverdiener errichtet haben.

Auf dem ehemals städtischen Grundstück entsteht ein Neubau mit zwölf familienfreundlichen Wohnungen für Geringverdiener. Foto: Gaßner

Da man bei der Suche nach Bauflächen spätestens in zwei bis drei Jahren an die Grenze stoßen werde, so Jung, sind Bauvorhaben wie das jüngste Projekt der Soziales Wohnen Fürth im Rathaus gern gesehen. In der Oststraße 100 errichtet die WBG-Tochter zwischen zwei bereits kernsanierten Gebäuden auf einem rund 1300 Quadratmeter großen Gelände einen Neubau mit je sechs familienfreundlichen Drei- und Fünf-Zimmer-Wohnungen.

Das Erfreuliche für die zukünftigen Mieter: Da das Vorhaben öffentlich gefördert wird, liegt der Quadratmeterpreis nach Berücksichtigung eines Mietzuschusses je nach Einkommenssituation zwischen 4,90 und 5,90 Euro pro Quadratmeter.

Rund 2,7 Millionen Euro sind für den Neubau, der Ende April 2018 bezugsfertig sein soll, veranschlagt. „Durch Optimierung in der Planung können wir die Kosten gering halten, aber trotzdem eine ansprechende Wohnungsausstattung und Qualität garantieren“, erklärt Rolf Perlhofer, technischer Leiter der WBG.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche