Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
1.8.2017 - Stadtnachricht

Neue Baureferentin tritt ihren Dienst an

Joachim Krauße, berufsmäßiger Stadtrat für das Bauwesen, hat am 31. Juli seine Tätigkeit in der Fürther Stadtverwaltung beendet und geht nach 24 Jahren engagierter Arbeit als Stadtbaurat in den Ruhestand.  Zu seiner Nachfolgerin wählte der Stadtrat Christine Lippert, die ab 1. August das umfangreiche Ressort für die nächsten sechs Jahre leiten wird: „Ich bin stolz diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen zu dürfen und freue mich auf den Dienstbeginn und natürlich auf eine weitere positive Entwicklung der Stadt Fürth“, so Lippert.

Christine Lippert hat am 1. August die Nachfolge von Joachim Krauße angetreten. Foto: privat

Die 41-Jährige hat nach einer Ausbildung zur Bauzeichnerin an der Fachhochschule Regensburg Architektur studiert und eine Zusatzqualifikation zur Technischen Betriebswirtin erworben. Christine Lippert arbeitete bereits in der freien Wirtschaft, an den Staatlichen Bauämterm Nürnberg und Weilheim (sieben Jahre). Zudem absolvierte sie berufsbegleitend ein Masterstudium in der Fachrichtung Facility Management. Bei der Stadt Fürth ist Lippert keine Unbekannte: Seit Juli 2013 fumgiert sie in der Verwaltung als Amtsleiterin der Technischen Gebäudewirtschaft und der Bauaufsicht.

Die neue Baureferentin ist in Marktredwitz geboren und verheiratet. In ihrer Freizeit engagiert sie sich ehrenamtlich im Leistungssport Biathlon und Ski nordisch des Bayerischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands und ist selbst eine ambitionierte Läuferin beim LAC Quelle Fürth.

Mit der Wahl zur berufsmäßigen Stadträtin übernimmt Christine Lippert das Baureferat und die Stadtentwässerung mit den Ämtern und Bereichen Grünflächenamt, Stadt- und Verkehrsplanung, Tiefbauamt, Gebäudewirtschaft, Bauaufsicht, die Angelegenheiten des Denkmalschutzes und der Bauhof mit Straßenreinigung und Winterdienst. Insgesamt beschäftigt das Referat rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich – sportlich formuliert – auf „eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer neuen Trainerin“ freuen dürfen.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche