Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
26.7.2018 - Bauprojekte

Alte Stadtförsterei wird rundum erneuert

Die Zeit der unzureichenden Arbeitsbedingungen und der Improvisation ist nun bald zu Ende. Die Stadtförsterei wird derzeit von der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Fürth (WBG) auf Vordermann gebracht – rund 860000 Euro sollen die Um– und Neubauarbeiten kosten.

WBG-Geschäftsführer Rolf Perlhofer, Claudia Roth (Architekturbüro Lackner & Roth) und Umweltreferent Mathias Kreitinger (v.li.) gaben mit dem offiziellen Spatenstich den Startschuss für die Sanierung der Stadtförsterei. Foto: Ebersberger

Die „große Freude“ über den Baubeginn kann Stadtförster Martin Straußberger nicht verbergen. Zu lange schon müssen er und seine vier Mitarbeiter mit vielen Missständen leben und arbeiten. Die Garage für die Fahrzeuge ist längst zu klein geworden, vernünftige Werkstatträume fehlen gänzlich und die Sozial- und Sanitärräume im unter Denkmalschutz stehenden Haupthaus entsprechen bei weitem nicht mehr den modernen Anforderungen. Überhaupt haben alle Gebäude schon weitaus bessere Tage gesehen.

Das Umweltamt der Stadt und die WBG haben gemeinsam mit dem Fürther Architekturbüro Lackner & Roth nunmehr ein „tragfähiges und vernünftiges Konzept“ erarbeitet, um für die Waldarbeiter eine „gute und zeitgemäße“ Arbeitsatmosphäre zu schaffen, wie WBG-Geschäftsführer Rolf Perlhofer und Fürths Umweltreferent Mathias Kreitinger anlässlich des offiziellen Spatenstichs erklärten.

Die alten, baufälligen Schuppen werden abgerissen, an deren Stelle wird eine neue Fahrzeug- und Maschinenhalle gebaut. Zudem erhalten die Förster eine beheizte Werkstatt sowie eine den Vorschriften entsprechende Wildkammer. Im 1924 erbauten Försterhaus werden neue Umkleideräume, Duschen und Toiletten errichtet, die Elektrik wird erneuert. Die Trennung von Schmutz- und Reinbereich sorgt für die dringend notwendige und bessere Hygiene. Darüber hinaus erhält der Altbau auch einen barrierefreien Zugang und die betagte Gasheizung wird durch eine ökologische Pelletheizanlage ersetzt. Im Zuge der Maßnahmen wird übrigens auch das „Grüne Klassenzimmer“ modernisiert. Noch in diesem Jahr sollen die Um- und Neubaumaßnahmen beendet sein.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche