19.7.2019 - Verkehr
Freie Fahrt in der Hirschenstraße

Rund 3900 Quadratmeter Fahrbahn, etwa 850 Quadratmeter Parkflächen, zirka 3200 Quadratmeter Gehweg, mehr Fahrradabstellmöglichkeiten – 34 statt bisher 17 – und mehr Parkplätze – 86 statt 83 - sowie sechs neue Bäume: Seit Mai 2018 wurde in der Hirschenstraße fleißig gearbeitet, um in vier Bauabschnitten die wichtige Verkehrsverbindung wieder auf Vordermann zu bringen.

Baustellenleiter Manfred Neidlein, Tiefbauamtleiter Hans Pösl, Baureferentin Christine Lippert und OB Thomas Jung (v. li.) konnten nun auch den letzten Bauabschnitt in der Hirschenstraße wieder für den Verkehr freigeben. Foto: Birner

Heute konnte Oberbürgermeister Thomas Jung und Baureferentin Christine Lippert die zuletzt gesperrte Strecke zwischen der Mathilden- und Rosenstraße wieder für den Verkehr freigeben.

Damit ist ein weiteres Großprojekt – neben der Sanierung der Rosenschule oder der Mathilden-, Ufer- und Weiherstraße – in der westlichen Innenstadt erfolgreich umgesetzt.

Nun kristallisieren sich in der östlichen Innenstadt neue Schwerpunkte der Stadtentwicklung heraus, denen in den nächsten Jahren das Augenmerk gilt. Dazu zählen unter anderem die Neugestaltungen des Hallplatzes, der Ludwig-Erhard-Straße oder des Henry-Kssinger-Platzes.

 

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-1303/2197_read-29153/