Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
23.9.2005 - Solarstadt

Solarproduzent setzt nun selbst ein Zeichen

Fünf der sechs derzeit größten Solaranlagen der Welt stehen in Deutschland und alle sind mit Siemens-Zentralwechselrichtern ausgestattet, die in Fürth projektiert und gebaut wurden.

Als größter industrieller Arbeitgeber in der Solarstadt Fürth hat Siemens bereits viele Anlagen mit seinen Produkten ausgestattet - unser Solarberg in Atzenhof ist da nur ein Beispiel von vielen.

Foto: Grodel

Jetzt leistete der Betrieb selbst einen Beitrag zur "Solarstadt Fürth", indem er eine hauseigene Photovoltaik-Anlage mit 35 KW Maximalleistung auf dem Dach seines Parkhauses an der Breslauer Straße installierte.

Diese Entscheidung begrüßt Fürths Oberbürgermeister Dr Thomas Jung sehr: "Als größter industrieller Arbeitgeber in der Solarstadt Fürth hat Siemens bereits viele Anlagen mit seinen Produkten ausgestattet - unser Solarberg in Atzenhof ist da nur ein Beispiel von vielen. Daher ist es nur konsequent, dass das Unternehmen nun auch auf eigenen Gebäuden eine Photovoltaikanlage errichtet. Siemens trägt mit diesem Schritt dazu bei, dass Fürth seine Spitzenposition in der Solarbundesliga mit Platz 1 in Bayern und Platz 3 bundesweit weiter ausbaut."

Die mit allen Optionen ausgestattete Anlage wird pro Jahr rund 30 Megawatt-Stunden Solarstrom produzieren, was in etwa dem Jahresverbrauch von zehn Vier-Personen-Haushalten entspricht. Sie dient auch als eigene Vorführ- und Testanlage für die Siemens-Zentralwechselrichter. Die in Fürth konzipierten und gebauten Wechselrichter "SINVERT solar" wandeln den von den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um, der ins Verteilungsnetz der Stromversorger eingespeist wird und dadurch den Verbrauch fossiler Brennstoffe vermindert.

Der Leiter des Geschäftsgebiets A&D SE, Dr. Helmuth Ludwig, betont: "Wir von Siemens sind stolz auf den Markterfolg unserer in Fürth projektierten und gefertigten Elektronikprodukte für die effiziente Nutzung der Sonnenenergie."

An der Hauptpforte des Siemens-Standortes an der Breslauer Straße steht das Aushängeschild der Anlage: An der Solar-Anzeigetafel können Mitarbeiter und Besucher - ähnlich wie an der Atzenhofer Anlage - konkrete Informationen über die ins Netz eingespeiste Leistung der Solaranlage ablesen; dies sind die momentane Leistung, der Tagesertrag und der Gesamtertrag seit Inbetriebnahme.

Das Geschäftsgebiet Systems Engineering (A&D SE) des Siemens-Bereichs Automation and Drives ist Arbeitgeber für rund 3000 Menschen. Etwa 1800 davon sind am Hauptsitz des Geschäftsgebietes in Fürth beschäftigt. Mit weltweit rund 51 800 Mitarbeitern ist A&D nach eigenen Angaben der weltweit führende Hersteller auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche