Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
12.9.2007 - Bauprojekte

Fürthermare-Parkhaus mit Solaranlage

Seinem guten Ruf als Solarstadt macht Fürth auch weiterhin alle Ehre. So konnte dieser Tage die neue Photovoltaikanlage der infra fürth gmbh auf dem Parkhausdach am Scherbsgraben gegenüber des künftigen Fürthermare in Betrieb genommen werden. Die rund 450 000 Euro teure Anlage nimmt 1950 Quadratmeter Platz in Anspruch und erreicht eine Spitzenleistung von 104 Kilowatt. Damit können etwa 30 Haushalte komplett mit Solarstrom versorgt werden.

OB Dr. Thomas Jung, infra-Chef Dr. Hans Partheimüller und der Solarbeauftragte Johann Gerdenitsch (v. li.) haben die Solaranlage in Betrieb genommen.

Foto: Mittelsdorf

Insgesamt decken in der Kleeblattstadt mittlerweile etwa 1500 Haushalte ihren Strombedarf aus der Gewinnung von Sonnenenergie, 2002 waren es gerade mal 60. Die Photovoltaikanlage auf dem Parkhaus Scherbsgraben ist leistungsstärker als die Anlage des Energiedienstleisters auf dem Parkhausdach Comödie. Bei der offiziellen Einweihung bedankte sich Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung bei den Verantwortlichen der infra und der Firma Grammar Solar für ein „weiteres Großprojekt“, das der Solarstadt Fürth hilft, ihre „Erfolgsgeschichte fortschreiben“ zu können.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche