Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
17.1.2007 - Verkehr

Lücke für Radler geschlossen

Bequem per Rad oder per pedes von Unterfürberg über die Hardhöhe bis nach Burgfarrnbach und umgekehrt – der neue Rad- und Gehweg zwischen der Lilienthalstraße und dem Jugendhaus Hardhöhe macht`s möglich.

Der neue Rad- und Fußweg – hier die Ansicht von der Lilienthalstraße aus.

Foto: Kramer

Auf 340 Metern Länge wurde damit eine wichtige Lücke für Radfahrer und Fußgänger geschlossen und das Radwegenetz der Stadt Fürth wirkungsvoll ergänzt. Innerhalb von nur zwei Wochen wurde der Weg mit seiner 29 Zentimeter starken Frostschutzschicht und der darüber liegenden elf Zentimeter dicken Asphaltschicht fertig gestellt. 45 000 Euro mussten dafür aufgewendet werden. Damit verfügt die Kleeblattstadt nun laut Stadtbaurat Joachim Krauße über rund 80 Kilometer befestigte Radwege und über etwa 300 Kilometer unbefestigte Strecke.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung wies bei der Eröffnung des neuen Radweges darauf hin, dass die Stadt jährlich 100 000 Euro für den Radwegeausbau ausgibt und dabei auf drei bis vier kleinere Projekte setzt. Im Vergleich dazu: Für den Straßenbau im Stadtgebiet veranschlagt die Kommune jährlich rund sechs Millionen Euro.

2007 können sich die Fürther Radler beispielsweise auf die Verbreiterung des Radwegs am Karlsteg und die Fertigstellung des Mühltalradwegs (Lückenschluss bis Heubrücke) freuen. Weiter ist geplant, mit dem ersten Abschnitt des Rednitztalradwegs in Nord-Süd-Richtung zu beginnen.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche