Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
30.6.2007 - Solarstadt

Weg zur Ansiedlung geebnet

Mit großer Mehrheit hat der Fürther Stadtrat den Flächennutzungsplan für Gewerbeflächen auf dem Gebiet des Golfparks in Atzenhof geändert. Damit ist der Weg für die Ansiedlung des Solarunternehmens ecoTec geebnet.

Die Firma aus Österreich produziert Solarmodule und plant in der Kleeblattstadt eine neue Niederlassung mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 80 Millionen Euro. „Bei Fürth handelt es sich um die bekannteste Solarstadt Deutschlands“, begründet Johann Söllinger, Vorstandsvorsitzender des 1974 gegründeten Unternehmens den Wunsch, sich hier anzusiedeln. Zudem sei die Hafennähe ausschlaggebend für die Standortwahl.

Ideale Nachbarschaft für die geplante Solarfirma: der Solarberg und der Main-Donau-Kanal.

Foto: fotura

Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung betonte in der Sitzung ausdrücklich, dass sich die Stadt die Entscheidung nicht leicht gemacht habe und schon gar nicht bedenkenlos gehandelt habe. Da das von dem Unternehmen bevorzugte Areal rund 50 000 Quadratmeter der als schützenswerten Magerrasen ausgewiesenen Flächen beanspruchen wird, mussten Stadtrat und Verwaltung sorgfältig zwischen Naturschutz und Wirtschaftsförderung  abwägen. Ausschlaggebend für das Ergebnis waren drei Aspekte: Erstens wird die Solarfirma rund 150 neue Arbeitsplätze schaffen, zweitens produziert sie Anlagen, die dem Klimaschutz zugute kommen und drittens können bereits in Fürth ansässige Betriebe wie Rohmer&Stimpfig von der Ansiedlung eines derartigen Betriebes profitieren. Profitieren könnte zudem auch der Hafen, denn ecoTec wird seine Waren – bis zu 50 Container pro Tag - auf dem Wasserweg transportieren.

Die hochwertigen Areale der Magerrasenfläche – die so genannten 13d-Flächen – bleiben trotz des Baus der Firma erhalten. Zudem werden OB und Verwaltung darauf drängen, dass der Investor eine Flächen schonende Bauweise verwendet.

Sollte sich das Unternehmen wider Erwarten doch nicht in Fürth ansiedeln, ist mit dem Stadtratsbeschluss aber auch sichergestellt, dass nur hochwertige Betriebe im Bereich Umweltschutz, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und umweltfreundliche Transportwege nutzen, auf besagtem Gelände zum Zuge kommen können.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche