Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
20.1.2010 - Solarstadt

Solaranlage als zusätzliche Einnahmequelle

„Ende Oktober bin ich eines Morgens aufgewacht und habe zu meiner Frau gesagt, ich baue eine Solaranlage.“ Da der Burgfarrnbacher Landwirt Gottfried Reichel ein Mann der Tat ist, hat er den plötzlichen Entschluss auch konsequent umgesetzt.

Landwirt Gottfried Reichel (2. v. re.) errichtete eine Solaranlage auf Dächern seines Bauernhofs.

Foto: Mittelsdorf

Unterstützt von Karin und Alexander Sebald von der Firma FARPE in Stein und Freunden aus dem westlichsten Stadtteil Fürths errichtete er auf den Dächern zweier nach Süden ausgerichteten Gebäude seines Bauernhofs eine Photovoltaikanlage, die eine Spitzenleistung von 54 Kilowattpeak erreicht.

„Da die Erträge aus der Landwirtschaft insbesondere bei der Milchproduktion immer weiter zurückgegangen sind, wollten wir eine neue Einnahmemöglichkeit schaffen“, erklärte Reichel bei der Inbetriebnahme der Module kurz vor Weihnachten. Eine Strategie, die sich längst bewährt hat. Denn die Solarstromproduktion ist nicht die einzige zusätzliche Erwerbsquelle des einfallsreichen Landwirts.

Seit geraumer Zeit betreibt er zusammen mit seiner Frau Renate einen kleinen Laden, einen Gastraum, in dem fränkische Spezialitäten serviert werden, und einen Erlebnisbauernhof, der individuell gestaltete Führungen zum Beispiel für Schulklassen oder Privatpersonen, aber auch das Feiern von Kindergeburtstagen anbietet.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche